merken
PLUS Sebnitz

So wird die Museumsnacht in Sebnitz

Nach einem Jahr Pause feiert Sebnitz wieder Museums- und Einkaufsnacht. Das Straßenfest kann stattfinden, einige Regeln gibt es aber zu beachten.

Blümeln wie früher: Andrea Bigge (li.) und Andrea Reimann laden zur Sebnitzer Museumsnacht in die Kunstblumenmanufaktur ein.
Blümeln wie früher: Andrea Bigge (li.) und Andrea Reimann laden zur Sebnitzer Museumsnacht in die Kunstblumenmanufaktur ein. © Steffen Unger

Die Organisatoren haben den Termin für die diesjährige Sebnitzer Museumsnacht extra um einen Monat vorgezogen. Zu groß war die Sorge, dass die im Herbst eventuell steigenden Corona-Fallzahlen die Veranstaltung erneut unmöglich machen. Die Strategie ging auf, am 1. Oktober kann das große Straßenfest wie geplant steigen.

Die Sebnitzer Händler, Gastronomen und Museen haben es geschafft, trotz einiger Unsicherheiten während der Vorbereitung ein Abendprogramm auf die Beine zu stellen, das den bisherigen Veranstaltungen in nichts nachsteht, verspricht das Stadtmarketing. Die Museums- und Einkaufsnacht wird gemeinsam vom Gewerbeverein und der Tourismusabteilung der Stadt organisiert.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Los geht es wie immer mit dem Lampionumzug vom Busbahnhof zum Marktplatz, angeführt vom Sebnitzer Blumenmädchen und den Sachsenländer Blasmusikanten. Dort werden die Kinder und Familien mit ihren Lampions dann von den anderen Gästen empfangen. Offiziell eröffnet wird das Fest dann - und das ist eine Premiere - von Ronald Kretzschmar von der Stadtverwaltung, der am 1. Oktober die Aufgaben des Oberbürgermeisters bis zur Neuwahl übernimmt. Dann legen die Sebnitzer Cheerstars und die Band "Blue Alley" auf der Bühne los.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Gefeiert wird dann traditionell auf der gesperrten Schandauer Straße und dem Markt, die Geschäfte sind bis zum Abend geöffnet. Mit dem zu erwerbenden Museumsbändchen gibt es freien Eintritt im Oldtimer-Museum am Bahnhof, im Haus der Deutschen Kunstblume und bei Tillig Modellbahnen. Neu im Programm ist eine private Spielzeugausstellung auf der Kirchstraße 11. Parallel zur Museumsnacht startet außerdem der Kreativmarkt in der Stadthalle, der das gesamte Wochenende bis zum Sonntagnachmittag läuft.

Diese Corona-Regeln gelten zur Museumsnacht

Um die Infektionsgefahr während der Museumsnacht möglichst gering zu halten, sind folgende Regeln zu beachten: Auch im Außenbereich sollte ein Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden. Sollte dies nicht möglich sein - zum Beispiel während des Lampionumzuges oder in Warteschlangen -, ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung vorgeschrieben. Das gilt insbesondere auf dem Marktplatz, wie die Veranstalter betonen. Zur freiwilligen Kontakterfassung per Luca- oder Corona-Warn-App hängen QR-Codes aus.

In den Geschäften ist das Tragen eines medizinischen Mundschutzes Pflicht. Über eventuelle weitere Regelungen informieren die Geschäfte individuell. Für die Museen und den Besuch der Innengastronomie gilt die 3-G-Regel: Der Zutritt ist nur mit einem Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis möglich. Hier ist die Kontakterfassung Pflicht.

Das komplette Programm unter www.museumsnacht-sebnitz.de.

Mehr zum Thema Sebnitz