Sport
Merken

Ex-Dynamo kehrt nach Sebnitz zurück

Uwe Kuhl ist wieder Trainer des BSV Sebnitz. Der 58-Jährige war bereits von 2020 bis 2022 Chefcoach des Landesklassen-Klubs.

Von Jens Jahn & Jürgen Schwarz
 2 Min.
Teilen
Folgen
Uwe Kuhl während seiner ersten Amtszeit als Sebnitz-Coach.
Uwe Kuhl während seiner ersten Amtszeit als Sebnitz-Coach. © Marko Förster

Sebnitz. Der BSV 68 Sebnitz sorgt für eine faustdicke Überraschung: Die erste Fußball-Männer-Mannschaft, aktuell Tabellenletzter der Landesklasse Ost, wird ab sofort wieder von Uwe Kuhl trainiert. Der 58-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni dieses Jahres. Kuhl saß bereits zwischen 2020 und 2022 beim BSV auf der Trainerbank, hatte seinen Vertrag im Vorjahr aber nicht verlängert. „Sportliche, private und berufliche Gründe“, hatte er angeführt.

Vorgänger musste nach wenigen Monaten gehen

Der ehemalige Torhüter, der unter anderem bei Dynamo Dresden, Stahl Riesa, Bischofswerda und Budissa Bautzen zwischen den Pfosten stand, hatte wohl geahnt, dass die vielen Spieler-Abgänge vor dieser Saison zu einem erheblichen Substanzverlust führen würden. Kuhls Nachfolger wurde der Tscheche Jindrich Novak, von dem sich der BSV-Vorstand aber schon im November 2022 wieder trennte. BSV-Präsident Michael Kunze sprang im letzten Punktspiel des Jahres als Interimscoach ein (0:4 beim Dresdner SC) – und präsentierte nun den ehemaligen Trainer als neuen Mann am Steuerpult.

"Wir vertrauen ihm und seinem Team"

„Wir wussten, dass es eine schwierige Saison wird, da es im Sommer einen großen Umbruch gab“, sagt Kunze. In den 14 Hinrunden-Partien kassierte Sebnitz zehn Niederlagen, gewann nur zweimal. Bis zum ersten Nichtabstiegsplatz fehlen dem BSV aktuell fünf Zähler. „Uwe Kuhl kennt den Verein, viele Spieler und weiß, wo er ansetzen muss, um das Maximale herauszuholen“, sagt Kunze. „Wir vertrauen ihm und seinem Team, werden alles versuchen, um mit ihm noch einmal anzugreifen und in der Liga zu bleiben.“ Das erste Testspiel steht am 14. Januar zu Hause gegen Kreisoberligist Post Germania Bautzen an.