merken

Dresden

Skoda stößt mit Amts-VW zusammen

Drei Verletzte, zwei demolierte Autos und jede Menge Verkehrsbehinderungen: Das ist die Bilanz eines schweren Unfalls in Dresden.  

Blick auf die Unfallstelle in Hosterwitz. © Roland Halkasch

Am Dienstagvormittag hat sich auf der Pillnitzer Landstraße ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Die Fahrerin eines Skoda Yeti war gegen 9.45 Uhr stadteinwärts unterwegs, als sie in Höhe des Wasserwerkes Hosterwitz auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß der Wagen der 66-Jährigen und stieß mit einem entgegenkommenden VW-T6 des Straßen-und Tiefbauamtes frontal zusammen. 

Die Straße war für etwa 2 Stunden gesperrt.  © Roland Halkasch

Sowohl die Fahrerin des Skoda als auch die beiden Insassen des Transporters (64/53) wurden verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. An beiden Unfall-Fahrzeugen entstand Totalschaden. 

Die Pillnitzer Landstraße musste am Vormittag für über zwei Stunden gesperrt.  Rund um die Unfallstelle kam es zu zeitweise massiven Verkehrsbehinderungen. (mja)

An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden.  © Roland Halkasch