Update Sport
Merken

Deutschland trifft bei Heim-EM auf Schottland, Ungarn und die Schweiz

Julian Nagelsmann und die Nationalmannschaft erwischen bei der Auslosung für die Heim-EM eine machbare Gruppe. Vor der Ziehung treten Star-Musiker auf - der Bundestrainer schafft es rechtzeitig.

 2 Min.
Teilen
Folgen
In der Hamburger Elbphilharmonie fand die Auslosung zur Europameisterschaft 2024 in Deutschland statt.
In der Hamburger Elbphilharmonie fand die Auslosung zur Europameisterschaft 2024 in Deutschland statt. © dpa

Hamburg. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt bei der Heim-EM 2024 in der Gruppenphase gegen Schottland, Ungarn und die Schweiz. Das ergab die feierliche Auslosung am Samstag in der Hamburger Elbphilharmonie. Die Schotten sind am 14. Juni in der Münchner Arena Auftaktgegner der DFB-Auswahl von Bundestrainer Julian Nagelsmann, der wegen des Winter-Einbruchs im Süden nicht mit dem Flugzeug zur Auslosung im Norden hatte anreisen können.

Gegen Ungarn spielt die Nationalmannschaft am 19. Juni in Stuttgart, zum deutschen Abschluss der Gruppenphase geht es am 23. Juni in Frankfurt/Main gegen die Schweizer. Die beiden Gruppenersten sowie die vier besten Gruppendritten erreichen das Achtelfinale, in dem es für Deutschland schon gegen Spanien oder England gehen könnte. Das Ziel aller Teams ist das Finale im Berliner Olympiastadion am 14. Juli.

DFB-Elf nach enttäuschenden Spielen im Stimmungstief

Nagelsmanns Auswahl steckt nach den enttäuschenden Novemberspielen gegen die Türkei (2:3) und in Wien gegen Österreich (0:2) wieder im Stimmungstief. Erst im März wird die EM-Vorbereitung fortgesetzt, mit Testspielen gegen die Niederlande und in Frankreich. "Die Wahrheit kommt im Sommer", hatte DFB-Sportdirektor Rudi Völler am Freitag gesagt.

Nagelsmann hatte wegen des starken Schneefalls große Probleme bei der Anreise, am Münchner Flughafen waren alle Flüge gestrichen worden. Der 36-Jährige setzte sich deshalb am Morgen ins Auto und schaffte es pünktlich nach Hamburg. Seine Co-Trainer Benjamin Glück und Sandro Wagner reisten dagegen nicht an.

Völler und Verbandspräsident Bernd Neuendorf waren als wichtige Vertreter des EM-Gastgebers schon vor Samstag in Hamburg eingetroffen. Während der einstündigen Gala traten in dem Konzerthaus Startenor Jonas Kaufmann und Stargeiger David Garrett auf, die Ziehung der Lose dauerte etwa 20 Minuten. (dpa)