Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sport
Merken

DFB-Pokal: Leipzig trifft im Halbfinale auf Union Berlin

Bei der Auslosung in der ARD-Sportschau zieht Bob-Olympiasiegerin Laura Nolte das Bundesliga-Los für die Leipziger.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Diesen Pokal würde sich RB Leipzig nur zu gerne in die Vitrine stellen. Es wäre der erste große Titel der Klubgeschichte.
Diesen Pokal würde sich RB Leipzig nur zu gerne in die Vitrine stellen. Es wäre der erste große Titel der Klubgeschichte. © dpa

Dortmund. Auf dem Weg zum ersten großen Titel trifft Topfavorit RB Leipzig im Halbfinale des DFB-Pokals auf Union Berlin. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend durch Bob-Olympiasiegerin Laura Nolte im Rahmen der ARD-Sportschau. Im zweiten Halbfinale hat der letzte im Wettbewerb verbliebene Zweitligist ein Heimspiel: Der Hamburger SV empfängt den SC Freiburg. Gespielt wird am 20. und 21. April, ehe das Finale am 21. Mai traditionell im Berliner Olympiastadion stattfindet.

Leipzig hatte sich am Mittwoch souverän beim Zweitligisten Hannover 96 (4:0) durchgesetzt und könnte mit einem Sieg nach 2019 und 2021 zum dritten Mal ins Endspiel einziehen. Erstmals seit neun Jahren steht auch Freiburg nach seinem Last-Minute-Erfolg in der Verlängerung beim VfL Bochum (2:1) wieder in der Vorschlussrunde.

Der HSV, der als einziger Halbfinalist bereits den Pokal gewinnen konnte, hatte sich im einzigen Zweitligaduell gegen den Karlsruher SC (3:2 i.E.) ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert, Union Berlin hatte bereits am Dienstag einen 2:1-Erfolg gegen den FC St. Pauli gefeiert.

Die beiden Dauer-Finalisten Bayern München (2. Runde) und Borussia Dortmund (Achtelfinale) waren bereits früh gescheitert. (sid)