SZ + Dynamo
Merken

Dynamo macht erhebliche Verluste wegen Corona

Der Verein ist finanziell gut abgesichert, aber der amtierende Geschäftsführer mahnt: Wenn es so weitergeht, reicht das Eigenkapital nur anderthalb Jahre.

Von Sven Geisler
 5 Min.
Teilen
Folgen
Enrico Kabus ist Dresdner und Finanzfachmann. Bis Jahresende führt er die Geschäfte bei Dynamo.
Enrico Kabus ist Dresdner und Finanzfachmann. Bis Jahresende führt er die Geschäfte bei Dynamo. © Foto: SGD/Steffen Kuttner

Dresden. Er ist schon seit zehn Jahren Dynamos Herr der Zahlen, sorgt im Hintergrund als Leiter Finanzen für solide Planungen und korrekte Abrechnungen. Doch nun trägt Enrico Kabus als Interimsgeschäftsführer die Verantwortung für den kaufmännischen Bereich bei dem Fußball-Drittligisten. Nach der Trennung von Michael Born ist der 36 Jahre alte Dresdner eingesprungen und nimmt die Aufgabe bis Ende des Jahres wahr, erst im Januar übernimmt Jürgen Wehlend.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dynamo