SZ + Dynamo
Merken

Kein öffentliches Training: Wie Rammstein Dynamos Saisonfinale beeinflusst

Dynamo Dresden und Rammstein sind eine Woche lang quasi direkte Nachbarn. Das verändert auch die Pläne der Fußballer vor dem Saisonfinale gegen den MSV Duisburg.

Von Daniel Klein
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Trainingszentrum von Dynamo ist in dieser Woche nur mit einer Sondergenehmigung zu erreichen. Das Trainer will Interims-Cheftrainer Heiko Scholz (li.) aber nicht nach Till Lindemann und Rammstein ausrichten.
Das Trainingszentrum von Dynamo ist in dieser Woche nur mit einer Sondergenehmigung zu erreichen. Das Trainer will Interims-Cheftrainer Heiko Scholz (li.) aber nicht nach Till Lindemann und Rammstein ausrichten. ©  SZ-Montage: PICTURE POINT/Gabor Krieg; Rammstein/Paul Harries

Dresden. Es war ein Szenario, das einiges Kopfzerbrechen ausgelöst hatte: Dynamo-Aufstiegsfeier und Rammstein-Konzert am gleichen Tag und (fast) am gleichen Ort. Die Mannschaft bestreitet am Samstag (18.5.) ab 13.30 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion gegen den MSV Duisburg das letzte Drittliga-Spiel der Saison - und fünf Kilometer entfernt in der Flutrinne steht am Abend Rammstein beim dritten der vier Dresden-Konzerte vor 70.000 Zuschauern auf der Bühne.

Ihre Angebote werden geladen...