SZ + Dynamo
Merken

So wichtig war das Tor für Dynamos Königsdörffer

In der zweiten Liga hat Königsdörffer für die Dresdner bislang nicht getroffen. Jetzt erklärt der Trainer, warum er trotzdem auf den Stürmer setzt und wie er ihn stärkt.

Von Sven Geisler
 3 Min.
Teilen
Folgen
Ein Bild aus der vorigen Saison, als Ransford Königsdörffer sieben Tore erzielte. Wann trifft er in Liga zwei das erste Mal?
Ein Bild aus der vorigen Saison, als Ransford Königsdörffer sieben Tore erzielte. Wann trifft er in Liga zwei das erste Mal? ©  dpa/Robert Michael

Dresden. In dieser einen Aktion entlädt sich sein gesamter Frust. Ransford-Yeboah Königsdörffer schiebt den Ball nicht etwas ins leere Tor, er drischt ihn aus zwei Metern so drauf, dass sich das Netz beult. Es ist dieser Moment, auf den Dynamos Trainer spekuliert hatte. „Das war der Hintergedanke, dass er Selbstvertrauen schöpft“, sagt Alexander Schmidt. Anders als Dauerläufer Christoph Daferner ließ er Königsdörffer im Test gegen Viktoria Berlin (4:0) spielen, obwohl der Verein ihn zuvor für die deutsche U20-Auswahl abgemeldet hatte.

Ihre Angebote werden geladen...