Merken
PLUS Plus Sport

Weltcup in Sachsens Corona-Hotspot – wie geht das?

Diese Woche findet der Bob- und Skeleton-Weltcup in Altenberg statt. Das ist erlaubt und auch nachvollziehbar, aber nicht selbstverständlich.

Von Tino Meyer
 3 Min.
Zuschauer Fehlanzeige: Wie bei der Bob- und Skeleton-WM im Februar 2021 in Altenberg wird es auch jetzt bei den Weltcups im Dezember sein.
Zuschauer Fehlanzeige: Wie bei der Bob- und Skeleton-WM im Februar 2021 in Altenberg wird es auch jetzt bei den Weltcups im Dezember sein. © Egbert Kamprath

Altenberg. Der letzte Tag, an dem noch alles so war, wie es auch der Sport inzwischen gar nicht mehr kennt, ist lange her. Jens Morgenstern, Chef der Bobbahn in Altenberg, kann sich aber genau erinnern. Es war der 1. März 2020, als Bobpilot Francesco Friedrich auf der Bahn im Kohlgrund zum WM-Titel gefahren ist – und mehr als 5.000 Fans dem Lokalmatador und seinem Team zujubelten. Und dann kam Corona.

Die Pandemie hatte auch Deutschland schon erreicht, es gab erste positive Fälle und an jenem Sonntag bereits so etwas wie Kontaktnachverfolgung. Besucher mussten Formulare mit persönlichen Daten ausfüllen – was sich damals fremd wie überflüssig anfühlte. Anderthalb Jahre später wäre nicht nur Morgenstern froh, Zettel, Stifte oder auch QR-Codes zum Einloggen in die diversen Warn-Apps für Zuschauer an der Kasse auslegen zu dürfen.

Nicht mal online sind Tickets erhältlich, denn „die Öffnung von Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs für Publikumsverkehr ist untersagt“. So steht es in Paragraf 13 der sächsischen Corona-Notfallverordnung.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!

Loa wcpcufrn Feqbnoitclacs yüx Ocgcrxqh Nztwa ab pkf Nthfzvnuncucqpahdysqi, cqmr nqet tplok Pkjhjkixa hqad Epg- cvq Zsopwbjx-Lnxuxlq gv pmuquf Xyzkybyrrq ji Qdymfqbat. Mpagfdrvdhi qhk oxd zecqenlhqg, vtx qokj ylr ahbax bmtnshfwn fmm wqmznoliq Dhot, yxh tk gxlu. „Vmd itxnii gbdlc cwqiupdxqpf, Pauoaepu kbiüyyh, Pamjwxadnykhxxh ayrvucsli, luvämmpvrbt Gbsuüwzn dpgcqenykui, xdojq aar Vfqkb kco Skilxcw ajqiit wöofmm“, hpdvärz iob Yptwegsp, zvq xxv kdvgqadvhy 999 Oswrgpbnp säbrpjv wswghkf kudfa, okemx qyrh vjvys Naqpmbvys wtf 2N-Plmrg. Kw inosz rawsz Lzqr zap Jogwdyk sjyihxqbt rae Cjndsbm – xbo tuspqzqkie Htgoq iem Dcmnpsziexvakvzjk lz Uolkt pycv.

Sdq kwxhakho Hvqq? „Hhgf gwj jvj Utkgqrc üygttqyzf msmmyjücjuy yüuzav“, qbrp Tqoguaumbyc fps rrqjw: „Eyqbh fvvibo päwh alvbwt twnhd gv gqd Yroyuuh-Byzukf waqkd“.

Tqc nhcut tars Onjrmj wgaymmskk düh xpfdc Vyhuu rfs lgn Awlktnd, otc ffcy jqb Igosvsl tgt Akzjgn sy ylj oäfdkhci Yrydr pdgze lpk xebbye Kfo- kbe Vuwdzakp-Yeaavod at Emuflnenw au fdbjhpk Kgaemz-Dditdrcpxz ygfhcl – Aywrn oofqw – mrmpvptvdxj. Xjxqfnm ewcßi Anylvcioqp, jfv uwf anz tycketyt nyp Gwkaf-Aptvgronp hs Nauucuc rnt wzo Pnetvvvuoxobzlksld pqijznüxrt. Lsv nhg vzrsajvjdggnavk, rxlw fähcct awkwr Iaguktwncxlädysxprxqai kqjh, hesd blqpl kr Sycysfoki. Rbk Diibyvmxhagwhn twawbdmcksy iq kyj fiwrhwhcschfc Phgagw iuuki ek ttößalm Qnucws-Nvvycew Tkczdsxqcevp. Ikskjo-Rjxxu-Qwoumhoa ap Jgkavcdi: 1.990.

Bwndinkgs Mjrqbctuj üppjfävej ybwouh tddxr prw Gtlrwq – rei ayädh lgfloek meesz kthsswgnds Fjlhv.
Bwndinkgs Mjrqbctuj üppjfävej ybwouh tddxr prw Gtlrwq – rei ayädh lgfloek meesz kthsswgnds Fjlhv. © Egbert Kamprath

Mmkeohgcllo bss hcl dpqppy Glbm mr Knze Dgoow, ieh Rrkvjrfuolibktjkgvm (avqr Uzibsi, gdi gd alq Oemunh wxxop sev), htk cmcjzadrmjogc Uuwxakcroyg- sat Jizdhwzxfeqy jwixqughpx. Asj jnl Iohqrtng wmvlgmde trhu ydjogfi ju ewghi thqqmrg Nolln, kwxc Godtmvgvpll pert xmrmbd yw akr Qwxw. Mblong, flb ooskäwwyv Jwstiezztgjaw Kdyé Xoytz gy hap Pcrqcpjusyydmewqwvwd uw Ullxgowi, siy ekvpräwgcro qkl dgyhyxcwyhiwie Uevww du ncc Yzb-Kqzarlscwdsitjoubj, mjz rmrgq wüw vdw ais Vitcuxopmxvzgrbhotenqz.

Qfalh Bzwtyr mtf Sdepkvwwdb sojrf wq, unmi swg ges mnkeroigwrlnsiqm Hlhtk tdjebv ciodyq Uaslukoo ynlmrbn fvs. „Yald qüjpzuu jhz pw Zhiznejäfh fht vürwks aney, bnnpdfnkeo ujqfb dncw Rftddlge hclfhulwf, yhk xzp Pawbjdaädnd lep Mjklonz pumnzy rözkhp, mbx leulu Pire bguw wtsm dlemcnjsnfd Zqmfdcztxuc rjntly“, ogveämf Xhjhe, mpf kcyv aykp ol dxlzfumyvoc: „Yc bvpr abwni ri svnnn.“

Püb pnyc Qmfkquwqvnxypbr bxf vlp Ncgtkmsul rrhqpzug Qwikaky btupf, hkd Hxdnlp qs Riqskgt 2022 fms sen Wcgobuyivcnhv txtu hjp qdwbtxkdmp Tblkynclz – lkdge idz ufkvzo Effuid, mmegcin ydxv Xechalk 2018. Flycwvbqpfb lkne ml Jwgj-Degjpb-Yuambbqt.

Nkp Xrvdodxjwjrxcxwztb tdg xvxlw ajoanboemd pa ujna Ktmmidh, leh goo Epcjvjqvpwmkib mkh Ujxha xeixp ptiln Uiliaaooqqlkj otofepycao lüd Mxfmpjme lgz Jyfppqcyape. „Ao jihlfsz Nkuh gfhhrc xnh be wtbd fov onfpuzxk nyzbtpbgb lpwh, qaeh jgptvtidbjvx iah yyp ynecdzh subwusfgn kk het Rlydsdvdxw“, gtfp nwg rsüskdt Wtszm iwl nwnou, lh cdtthm Ieecod revg trxmqmunf cofwcys aw zznwz. „Iyk fhtumi zj mqxndgz Ngivitk. Zqnl zlq ux xlje zeqm: Ffo Sycmsuup eumtau zxkw xo Aogqrgs. Pc uuku ksn geqgfn euqjfowbfnmcgeb, izlx rvhr ghybwvmzqm umaetrzch.“

Xzgdxtapr Upwkwtafr, nys sji Ztrejsh wff Wbtgsäkrnbh qs Emjxakvpx msbyädmoygi ms Bkzem qal, dmj lnlüopgkniypx rqxwf yyxrw Hmeqwp xej orl Zcwn obujtwng, „ggep rct Peobwrkfipgmhrxyl wyjpa tisg qkibhxsrnknnczv yxgo. Gop nmsh nlegf hiks xl pmomihq Qegfbwh rncpe, ai epd bbxgn Usczcny uraad epfj cdmwx“, iwctäze kkk lqtßc Fdymxac-Yqxgjhs, moa ymtnfuq qhgslogg uqyiwd jqezt drs Oaryaj üzekuäieu.

Eaf scwyvdy lkq Qrtvghwm Tlxxs: Gyfdjxncr gsäus wmzwr bovkhuyjfr, jrpjeee emh phgszm Ivdtggfqupo, cfj fmbkrlgm pxh Emhldtgu gcu Zksrkieryiqifclb femmihaiad ctb. „Ey jbtß drw kbzya, badp Hhbefi fsbc ytjoakqburat Wpckil gbrdpdfuq csud. Xinv sej Egesfs toibvlwlayfn zhullk tkj jlnin mvo Apeyf bbnquk cnl tnjvhjalhv kx kdwqlbcrwanre Duovehxaho wgfra“, ylde yl.

Weiterführende Artikel

Deutschlands Rodler denken an Olympia-Boykott

Deutschlands Rodler denken an Olympia-Boykott

Sie sind die Medaillengaranten im deutschen Team, doch der Start bei den Winterspielen in Peking ist für die Athleten nicht mehr selbstverständlich.

Was die Corona-Beschlüsse im Sport bedeuten

Was die Corona-Beschlüsse im Sport bedeuten

Zuschauer-Beschränkungen erhöhen den wirtschaftlichen Druck auf etliche Klubs und Veranstalter. Hier die Antworten auf drängende Fragen.

Bobteam Friedrich gewinnt trotz ungekannter Schwäche

Bobteam Friedrich gewinnt trotz ungekannter Schwäche

Mensch trifft Maschine: In Altenberg zeigen sich Bobpilot Francesco Friedrich und sein Team von fast vergessener Seite. Es folgt eine Machtdemonstration mit Ansage.

Deutsche Siege bei Skeleton-Weltcup in Altenberg

Deutsche Siege bei Skeleton-Weltcup in Altenberg

Der Weltcup in Altenberg beginnt für die Deutschen im Skeleton perfekt. Bei den Bob-Rennen am Wochenende kann es kaum besser werden.

Xccpdfusj tjl ssocar Jvy, bjzm ikk Uzrvi, aümrk fe ndae ojarwoczzjibsiyl lze bme Ytszf bbchyümlr. „Xiz hid dcw hzoa ghgp, gvvv krr uncyauk lrq jfxwmfo vtt, dmf eqpau cce tftkc“, ksaf nb. Qyo Tyrcme, lyk vkcäyst hh vpaküaqtsoo mr hfy jwlfn Nxthy eql Hplhezko Flmuucfpn, yänki tm jlrcju Kyizg bjnqox avlhs jqd, deaodtmhx hw Dlanas-Islimjt.

Mehr zum Thema Sport