merken
Görlitz

Klinikum sichert Notarzt-Dienste ab

Nachts und über Feiertagen standen in Görlitz zu wenige Notärzte zur Verfügung. Das soll sich ändern.

Schnell zum Einsatz: die Notärzte
Schnell zum Einsatz: die Notärzte © Pawel Sosnowski

Seit Anfang Juli sichert das Städtische Klinikum Görlitz die Notarztdienste in Görlitz ab.  Das teilten Krankenkassen, Ärzteverbände und das Krankenhaus am Montag gemeinsam mit. Damit soll die notärztliche Versorgung in Görlitz rund um die Uhr abgesichert werden. In der Vergangenheit konnte das trotz hohem Engagements der Notärzte vor allem nachts nicht immer gewährleistet werden. 

Dass sich das Krankenhaus um diese neue Aufgabe bemüht, hatte Klinikum-Chefin Ulrike Holtzsch bereits im Dezember im Stadtrat angekündigt. Nach ihren Worten will das Klinikum vor allem junge Ärzte weiterbilden. Um alle Dienste abzudecken, hofft sie auf einen Pool von 25 bis 30 Notärzten. 

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Zum Start teilen sich zwölf Notärzte aus dem Städtischen Klinikum die Dienste mit sieben Notärzten aus Praxen und dem St. Carolus-Krankenhaus, teilt Dr. Eric Hempel mit, Ärztlicher Direktor des Städtischen Klinikums. In den nächsten zwölf Monaten, so kündigte Hempel an, sollen fünf weitere Ärzte des Klinikums für diese Aufgaben weitergebildet werden.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz