merken

Löbau

SZ-Offroadtag führt extra Fahrzeiten ein

Bestimmte Fahrzeugarten werden getrennt, damit alle Spaß haben und die Sicherheit gewährleistet bleibt.

Auch Quadfahrer haben viel Spaß beim SZ-Offroadtag. © Thomas Glaubitz

Nur noch vier Wochen, dann steigt der 5. SZ-Offroad-Tag. Am 31. August kann auf dem Gelände des Sand- und Kieswerks Jähne in Herrnhut (Ortsteil Ninive) wieder das eigene Fahrzeug getestet werden, durch richtig viel Staub, Pfützen, Schlamm und Dreck! Hier geht es um Geschicklichkeit zwischen Buckelpiste, Wiese, Sand und Schotter. In dem überschaubaren, rund 10-Hektar großen Gelände der Sandgrube befinden sich Steigungen und Gefälle-Strecken, Sand-, Matsch- und Wasser-Durchfahrten. So wird dann dieser Tag auch wirklich zu einem unvergesslichem Erlebnis für Geländewagen-, SUV- & Quadfahrer.

Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Neu in diesem Jahr ist, dass die Organisatoren Fahrzeiten für entsprechende Fahrzeugarten einführen. Ausschlaggebend dafür sind Sicherheitsgründe und außerdem soll das helfen, um wirklich jedem Teilnehmer den Fahrspaß  zu gewährleisten.

Selbst fahren oder Zuschauen

Um mit dem eigenen Fahrzeug starten zu können, erhalten Interessenten nach Eingang der schriftlichen Anmeldung und nach dem Zahlungseingang der Startgebühr einen Zeitplan mit Startzeit. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb empfehlen wir eine rechtzeitige Anmeldung. 

Nach einer kurzen Einweisung vor Ort durch Instrukteure können die Teilnehmer dann starten und die gekennzeichneten Strecken im Gelände der Sandgrube erfahren. Erfahrungsgemäß haben auch ungeübte Offroad-Fahrer nach rund  zwei  Stunden jeden Untergrund im Griff. 

Auch wer nicht selbst fahren möchte, kann beim SZ-Offroad-Tag etwas erleben. Zuschauer können auch in diesem Jahr das Spektakel aus nächster Nähe von einer Tribüne und von den abgesteckten Zuschauerbereichen aus anschauen und mit den Fahrern mitfiebern. Außerdem haben Interessierte und Besucher ganztägig die Möglichkeit, im Sandgrubengelände die neusten Offroad-Fahrzeuge zu bestaunen, die Autohäuser aus der Region vor Ort präsentieren. Außerdem werden Mitfahrgelegenheiten angeboten.

Der Eintritt kostet beim SZ-Offroadtag am 31. August nur 1,50 Euro, die Parkgebühr beträgt ein Euro. Fahrer bezahlen 25 Euro Teilnahmegebühr. Anmelden kann man sich hier.

Mehr Lokalthemen finden Sie hier

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special