Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Löbau
Merken

Gibt's Hoffnung für die Bienen, Herr Schieback?

Der Gründer der Sächsischen Imkerschule in Ebersbach-Neugersdorf erklärt, warum man am Bienensex forscht, um den Tieren zu helfen - und wie es um den Honig steht.

Von Anja Beutler
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
René Schieback hat die Sächsische Imkerschule gegründet und weiß, wie es aktuell um das fleißige Insekt steht.
René Schieback hat die Sächsische Imkerschule gegründet und weiß, wie es aktuell um das fleißige Insekt steht. © Matthias Weber/photoweber.de

Der Frühling steckt auch im Kreis Görlitz in den Startlöchern und mit ihm nicht nur die Gärtner, sondern auch die Bienen, die bald wieder in die Natur ausschwärmen. Darauf freut sich René Schieback, Gründer der Sächsischen Imkerschule in Ebersbach-Neugersdorf, besonders. Im Interview berichtet er, warum die Verpächter von Land in der Oberlausitz viel für Bienen tun können, warum man auch hier an einem neuen Weg gegen die Varroamilbe forscht und ob Blühstreifen wirklich etwas bringen.

Ihre Angebote werden geladen...