merken

Dresden

Volltreffer bei Kontrolle in Dresden

Im Industriegelände hat sich die Polizei ein Auto näher angesehen. Nun wird gegen vier junge Menschen ermittelt.

© Symbolfoto: dpa

Eine Autokontrolle hat am Sonntagmorgen dazu geführt, dass die Polizei vier mutmaßliche Drogenhändler festnehmen konnte. Es handelt sich um vier Deutsche im Alter zwischen 18 und 21 Jahren, darunter drei Frauen.

Die Polizei kontrollierte um 8.40 Uhr im Industriegebiet nördlich der Albertstadt einen Ford Mondeo. Drei Frauen saßen in dem Auto, das die Beamten auf der Herrmann-Mende-Straße stoppten. Die 21-jährige Beifahrerin wurde bereits gesucht, weil ihr Aufenthaltsort unbekannt war. In dem Auto fanden die Beamten Rauschgift und Drogenutensilien. Die 21-Jährige sagte, dass es sich zum Großteil um ihr Eigentum handele. 

Anzeige
Wir sind Meister. Wir können das. 

33 Frauen und 242 Männer sind unter den frisch gebackenen Meisterabsolventen der Handwerkskammer Dresden und damit Aushängeschild der „Wirtschaftsmacht von nebenan“.

Kurz darauf erschien ein Bekannter von ihr am Kontrollort. Er sagte, dass ihm ein Teil des Rauschgifts gehört. Die Polizei durchsuchte die Wohnung der 21-Jährigen und fand weiteres Rauschgift sowie Geräte, die für den Drogenhandel gebraucht werden. Gegen das Quartett wird nun unter anderem wegen Drogenhandels ermittelt. (SZ/csp)