merken

Dresden

Vonovia-Auto geht in Flammen auf

Mitten in der Nacht brennt ein Fahrzeug des Großvermieters in Dresden. Jetzt ermittelt das LKA.     

Bereits im Mai brannten in Dresden Fahrzeuge der Vonovia. © Archivbild: xcitepress

Am frühen Dienstagmorgen musste die Feuerwehr nach Laubegast ausrücken, weil dort ein Transporter der Vonovia in Flammen stand. Als die Retter am Kirchplatz eintrafen, brannte der Opel Vivaro lichterloh. Zwar konnte das Feuer schnell gelöscht werden, doch an dem Firmenfahrzeug entstand vermutlich Totalschaden.

Nach Abschluss der Löscharbeiten suchten Feuerwehrkräfte mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern an dem Wrack und übergaben ihre Erkenntnisse den Brandermittlern der Polizei. Die gehen offenbar von einer Brandstiftung aus, denn mittlerweile hat das  Landeskriminalamt (LKA) die weiteren Ermittlungen übernommen. Bislang habe man keine konkreten Hinweise auf die Täter und ermittle in "alle Richtungen", hieß es. Daher suchen die LKA-Beamten nun nach Zeugen, die sich unter 4832233 melden sollen. 

Es wäre nicht der erste Angriff auf Vonovia-Fahrzeuge in Dresden: Erst im Mai wurden Autos des Großvermieters mutwillig angezündet. Damals brannten in der Johannstadt gleich drei Vonovia-Opel. (SZ/mja)  


Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.