merken
Döbeln

Waldheim saniert kaputte Straßen

Für fünf Vorhaben laufen die Ausschreibungen. Die Vergabe der Aufträge nimmt aber nicht der Stadtrat vor.

Waldheim gibt etwa 117.000 Euro aus, um schlechte Straßen zu sanieren.
Waldheim gibt etwa 117.000 Euro aus, um schlechte Straßen zu sanieren. © Lutz Weidler

Waldheim. Die Stadt Waldheim will etwa 117.000 Euro ausgeben, um Straßen und Gehwege zu sanieren. Reichlich 105.000 Euro kommen aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleiches des Freistaates Sachsen.

Fünf Vorhaben stehen auf der Liste. Als wichtigstes Vorhaben soll in Massanei eine neue Straßendecke aufgebracht werden. Außerdem sollen die Stichstraße Schillerstraße, die Gehwege Aue- und Oststraße, der Mittelweg in Heyda und der Weg vor dem Haus Am Schulberg 4 in Ordnung gebracht werden.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Weil die Zeit drängt, sollen die Aufträge am 3. September im Technischen Ausschuss vergeben werden. Eine Vergabe drei Wochen später bei der Sitzung des Stadtrates wäre zu spät. „Die Maßnahmen sollen möglichst vor der Wintersaison abgeschlossen sein“, sagte Bauamtsleiter Michael Wittig. Dem entsprechenden Antrag stimmten die Stadträte bei ihrer jüngsten Sitzung zu.

Die Maßnahmen sind in der Planung beziehungsweise in der Ausschreibung, so Wittig. Je nach Preis der Angebote werde bei der Sitzung des Technischen Ausschusses entschieden, ob alle Vorhaben realisiert werden können.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln