SZ + Weißwasser
Merken

Pläne für Solarpark Sagar liegen aus – auch zur Bürgerbeteiligung

Weil die geplante Fläche für die Photovoltaikanlage kleiner wird, musste der Gemeinderat nun den Geltungsbereich für den Bebauungsplan ändern.

Von Sabine Larbig
 4 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Symbolfoto: Sebastian Schultz

Krauschwitz. Noch halten der Energieparkentwickler Umweltgerechte Kraftanlagen GmbH & Co. KG (UKA) Meißen sowie die Gemeinde am Vorhaben fest, in der Gemarkung Sagar einen Solarpark zu errichten. Es wird der kleinere Teil einer Anlage, die von der angrenzenden Gemeinde Weißkeißel bis zur Gemarkung Krauschwitz reicht. Bereits im April hatte der Krauschwitzer Rat der Aufstellung eines dafür nötigen Bebauungsplanes (B-Plan) zugestimmt. Der Geltungsbereich umfasste danach 30 Hek-tar Fläche. Die minimiert sich nun auf 25 Hektar. Weil, so Marcell Hänchen vom Bauamt Krauschwitz, der Geltungsbereich anhand der Flurstücke gezogen worden sei.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!