merken

Bautzen

Wieder Leben im Bautzener Bahnhof

Der sanierte Bau empfängt seine Besucher mit viel Licht, Glas und hellen Farben. Der Hauptmieter Landratsamt erhielt jetzt den symbolischen Schlüssel.

Investor Jörg Drews (links im Bild) übergab Landrat Michael Harig den symbolischen Schlüssel. Weiter im Bild, von links: Beigeordnete Birgit Weber, Vize-Landrat Udo Witschas, Investor Gerald Lucas, Geschäftsbereichsleiter Matthias Bielich.
Investor Jörg Drews (links im Bild) übergab Landrat Michael Harig den symbolischen Schlüssel. Weiter im Bild, von links: Beigeordnete Birgit Weber, Vize-Landrat Udo Witschas, Investor Gerald Lucas, Geschäftsbereichsleiter Matthias Bielich. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Noch riecht es überall nach frischer Farbe, noch schützen Fußmatten den neuen Boden in der großen Halle. Aber in den nächsten Wochen ziehen sich die Bauarbeiter nach und nach zurück. Sie hinterlassen ein Gebäude in hellen Farben, mit viel Licht und Glas.

Vor fast sechs Jahren, im Februar 2014, schloss die Deutsche Bahn AG das Bautzener Bahnhofsgebäude, weil die riesige Decke bröckelte. Die Bahn hatte kein Interesse mehr an dem Gebäude, die Bautzener Öffentlichkeit schon. 2016 ebnete der Kreistag den Weg für die Umgestaltung des Bahnhofes zu einem Verwaltungszentrum. Die neuen Besitzer Jörg Drews und Gerald Lucas gingen ans Werk, das sich in diesen Wochen vollendet. Vor Kurzem bezog bereits die Barmer-Krankenkasse ihre neuen Geschäftsräume in einem Seitenflügel. Im Hauptgebäude ist erkennbar, wo sich künftige Mieter einquartieren. Wer das Gebäude durch das große Portal betritt, sieht links den Platz für die Bäckerei Dreißig. Und gleich rechts lässt sich hinter einer Glaswand das künftige Reisezentrum erahnen. Gleich in dessen Nachbarschaft ziehen Ende dieser Woche die Büros des Verkehrsverbundes Oberlausitz-Niederschlesien (Zvon) ein.

Anzeige
Alles für Ihr erfolgreiches Event

Centrum Babylon empfängt Firmen und Gruppen aus Sachsen im hochwertigen Event – & Konferenzkomplex

An der Rückseite des Gebäudes führt eine Tür hinaus auf den Bahnsteig 1. Die Treppe hinab zu den Bahnsteigen 2 und 3 gibt es nicht mehr. Stattdessen führt jetzt eine Treppe nach oben, ausgeschildert mit Wegweisern zu den Abteilungen des Landratsamtes, die hier demnächst einziehen. Noch sind die 110 Büros im ersten und zweiten Obergeschoss sowie im Dachgeschoss leer, ebenso wie die Schalter-, Technik- und Beratungsräume. Der Umzug der Ämter ist für Ende Januar vorgesehen, Besucher werden erstmals am 3. Februar empfangen. Sie finden hier die meisten Bereiche des Sozialamtes und des Jugendamtes sowie die Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisbehörde. Auch die gewerblichen Kfz-Schilderdienste ziehen hier ein, wie an den Türen schon zu lesen ist.

Landrat Michael Harig (CDU) und seine Beigeordneten nahmen am Dienstag den symbolischen Schlüssel in Empfang. Harig nutzte die Gelegenheit, um den Investoren und den beteiligten Bauarbeitern für ihr Werk der jüngsten zwei Jahre zu danken: „In dieser Zeit wurde eines der städtebaulich wichtigsten Gebäude der Stadt im wahrsten Sinne des Wortes gerettet.“

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.