SZ + Freital
Merken

Wilsdruffer Ausstellung über Steine und deren Nutzen

Das Heimatmuseum erklärt in einer neuen Schau, warum die Stadt steinreich ist und macht auf eine überregionale Attraktion aufmerksam.

Von Maik Brückner
 4 Min.
Teilen
Folgen
Wilsdruffs Museumsleiterin Angelika Marienfeldt hat zusammen Andreas Beger, Vereinschef des Geoparks Sachsens Mitte, die Sonderausstellung "Nicht alles bleibt verborgen" eröffnet.
Wilsdruffs Museumsleiterin Angelika Marienfeldt hat zusammen Andreas Beger, Vereinschef des Geoparks Sachsens Mitte, die Sonderausstellung "Nicht alles bleibt verborgen" eröffnet. © Egbert Kamprath

Täglich werden Straßen und Häuser gebaut, Gips herstellt, Ziegel gebrannt, Tunnel errichtet und Rohstoffe aus dem Boden gewonnen. Der Mensch ist sehr aktiv auf der Erdoberfläche, bewegt acht- bis zehnmal so viel Steine wie die natürliche Erosion. "Jeder Mensch verbraucht pro Stunde ein Kilo Stein", sagt Angelika Marienfeldt. Als sie diese Zahl hörte, war sie mehr als überrascht. Für die Leiterin des Wilsdruffer Heimatmuseum war es ein Grund mehr, den Steinen eine Sonderausstellung widmeten.

Ihre Angebote werden geladen...