SZ + Freital
Merken

Immer mehr Wilsdruffer Baulücken verschwinden

Im Wilsdruffer Rathaus freut man sich über zahlreiche Bauanträge. Die Verwaltung möchte neben Lückenbebauung auch andere Wohnformen stärker in den Blick nehmen.

Von Maik Brückner
 3 Min.
Teilen
Folgen
Irgendwo steht in Wilsdruff immer ein Kran. Der Bauboom in der Stadt westlich von Dresden ist ungebrochen - am Rande der Kernstadt ist in den letzten Jahren ein neues Wohnviertel entstanden.
Irgendwo steht in Wilsdruff immer ein Kran. Der Bauboom in der Stadt westlich von Dresden ist ungebrochen - am Rande der Kernstadt ist in den letzten Jahren ein neues Wohnviertel entstanden. © Daniel Schäfer

Wilsdruff ist für viele Bauwillige immer noch eine beliebte Wohngegend. Darauf lassen Zahlen schließen, die die Stadtverwaltung jetzt vorgelegt hat. Demnach hat das Bauamt im vergangenen Jahr 114 Bauanträge bearbeitet. Das seien ähnlich viele wie im Jahr zuvor, erklärt Bürgermeister Ralf Rother (CDU). 2020 seien 121 Anträge über den Tisch von Bauamtsleiter André Börner gegangen. Das sei nur ein geringfügiger Rückgang, so Rother. Im Vergleich zu den letzten fünf Jahren sei man weiter auf einem hohen Niveau.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Freital