merken
PLUS Freital

Limbach: Rittergut hat jetzt einen Biergarten

60.000 Euro hat die Stiftung Leben und Arbeit investiert, damit Radfahrer und Wanderer auch bei Nieselregen hier einkehren können.

Martin Werner Reinhuber, geschäftsführender Vorstand der Stiftung Leben und Arbeit, eröffnet am Sonntag diesen überdachten Biergarten im Rittergut Limbach.
Martin Werner Reinhuber, geschäftsführender Vorstand der Stiftung Leben und Arbeit, eröffnet am Sonntag diesen überdachten Biergarten im Rittergut Limbach. © Daniel Schäfer

Das Rittergut Limbach eröffnet an diesem Sonntag ab 12 Uhr seinen neuen Biergarten. Anlass ist der Tag des Denkmals.

Der Biergarten entstand in den letzten zwei Jahren während der Pandemie, sagt Martin W. Reinhuber, geschäftsführender Vorstand der Stiftung Leben und Arbeit im Rittergut. Dieser soll das bestehende Angebot ergänzen. Derzeit kann die Stiftung zwar in den sanierten Gebäuden des Rittergutes viele Veranstaltungen anbieten. Aber weder am Arbeitshaus, am Gästehaus noch in der Kulturscheune gab es eine Möglichkeit, Wanderer oder Radfahrer zu bewirten. Im Biergarten ist das nun möglich.

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Der zwanzig mal sechs Meter große Biergarten ist überdacht, aber an den Seiten hin offen, sodass frische Luft reinwehen kann - ein Vorteil in Zeiten der Pandemie. 60 bis 70 Besucher finden hier Platz. Angeboten werden Getränke und einfache Speisen.

Die Stiftung hat rund 60.000 Euro investiert. Aktuelle Informationen zu Öffnungszeiten bietet die Stiftung auf der Homepage an. "Wir haben dafür extra einen Barcode erstellt, der die Gäste leicht über das Handy informiert", so Reinhuber.

Die Stiftung hofft auf zahlreiche Besucher, vor allem an diesem Sonntag. Auf dem Gelände des Ritterguts wird sich der Förderverein Freilichtmuseum vorstellen. Außerdem werden die Pläne für das Herrenhaus präsentiert.

Weiterführende Artikel

Neue Pläne für alte Scheune

Neue Pläne für alte Scheune

Die Stiftung Leben und Arbeit baut im Rittergut Limbach eine Kulturscheune auf. Das Gebäude war bereits eine Ruine.

Das Heimatmuseum Wilsdruff zeigt Bildtafeln der Familien von Schönberg, Bilder von Annerose Eberle und Tony Munzlinger sind in der Kulturscheune zu sehen. Kaffee und Kuchen gibt es wie in den Vorjahren im Rittersaal und auf der Terrasse.

  • Tag der offenen Tür und Tag des offenen Denkmals im Rittergut Limbach am 12. September von 12 bis 18 Uhr

Mehr zum Thema Freital