SZ + Freital
Merken

Wilsdruff: Einfache Gerichte zum Nachkochen

Beim Advita-Pflegedienst gibt es ein ganz besonderes Kochbuch für Klienten und Angehörige. Die Rezepte stammen unter anderem von Tagespflegegästen.

Von Maik Brückner
 2 Min.
Teilen
Folgen
Pflegekraft Sandra Höher zeigt ein Kochbuch, das der Advita Pflegedienst an Klienten verschenkt.
Pflegekraft Sandra Höher zeigt ein Kochbuch, das der Advita Pflegedienst an Klienten verschenkt. © Daniel Schäfer

Bei Oma schmeckt es am besten! Dieser Spruch hat die Verantwortliche beim Advita Pflegedienst zum Anlass genommen, ein ganz besonderes Kochbuch zu erarbeiten. Die Anregungen stammen von den Bewohnern der Advita-Häuser und den Tagespflegegästen. Es sind deren Lieblingsgerichte, sagt Susann Flade, die die Niederlassung des Pflegedienstes in Wilsdruff und Kesselsdorf leitet.

In dem kleinen Büchlein, das etwas mehr als 70 Seiten hat und unter dem Titel "Was soll ich dir heute kochen, Mariechen" erschienen ist, erfährt der Leser, wie Buchteln, Thüringer Klöße, eine Arme-Leute-Brotsuppe und ein Osterlammbraten zubereitet werden können. Vorgestellt werden auch die Protagonisten, die kurz erklären, warum sie dieses Gericht vorgeschlagen haben.

Essen und Trinken sind ganz wichtig

"Das Essen und Trinken sind ganz wichtig", erklärt Susann Flade. Gerade bei massiver Demenz könne man mit diesem Thema viel erreichen. "Die Menschen erinnern sich". Aus dieser Idee heraus sei das Buch auch entstanden. "Wir haben uns die Geschichten unserer Klienten angehört." Daraus hat die Marketing-Abteilung dieses Buch entwickelt. "Es ist was Schönes, es ist niemand Anonymes, es sind unsere Bewohner." Das Buch wird im Übrigen als Dankeschön an Klienten und Angehörige abgegeben.

Wenngleich mehrere Rezepte aus Sachsen stammten, stammt keiner der Autoren aus dem Bereich Wilsdruff und Kesselsdorf. Das könnte sich bei einer Fortsetzung ändern. Denn im Laufe des Jahres wird Advita sein neues Haus in Betrieb nehmen.

Advita ist im Landkreis in der stationären und mobilen Pflege tätig, unter anderem in Altenberg, Freital, Wilsdruff und Dresden. Bundesweit beschäftigt das Unternehmen 2.500 Mitarbeiter in 40 Niederlassungen.