Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Wirtschaft
Merken

Energie-Knappheit: Gibt es bald leere Regale in Sachsen?

Die Speditionsbranche hält die Dieselpreise nicht mehr für verkraftbar und fordert eine zeitlich begrenzte Staatshilfe. Einige Unternehmen denken schon ans Aufgeben.

Von Michael Rothe & Rolf Obertreis
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Speditionsbetriebe versorgen die Läden mit Waren, ihre Touren verteuern sich derzeit enorm.
Speditionsbetriebe versorgen die Läden mit Waren, ihre Touren verteuern sich derzeit enorm. © imago images

Kaum glaubt die Wirtschaft, mit Corona das Schlimmste überstanden zu haben, da steht mit dem Krieg in der Ukraine und seinen Folgen unmittelbar das nächste Übel ins Haus – ablesbar an den Zapfsäulen der Tankstellen. Die höchsten Spritpreise der Geschichte bekommen nicht nur gemeine Autofahrer zu spüren, sondern auch Busunternehmen, Taxifahrer, Pflege- und Kurierdienst, Speditionen und in der Folge auch deren Kunden – bis hin zum deutlich teureren Joghurtbecher.

Ihre Angebote werden geladen...