SZ + Wirtschaft
Merken

Sachsen-Energie erhöht Gaspreise für Kunden mit Jahresvertrag

Wer bis jetzt noch unter acht Cent bezahlte, bekommt von Sachsen-Energie oder Drewag einen Brief: Erdgas kostet künftig mehr als 13 Cent. Einen kleinen Teil des Preises übernimmt der Staat.

Von Georg Moeritz
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Sachsen-Energie verlangt für Erdgas auch bei Verträgen mit längerer Laufzeit künftig mehr als 13 Cent pro Kilowattstunde.
Sachsen-Energie verlangt für Erdgas auch bei Verträgen mit längerer Laufzeit künftig mehr als 13 Cent pro Kilowattstunde. © Foto: André Schulze

Dresden. Für Familie Klinger hat sich der alte Fix-Vertrag gelohnt: Noch bis Ende März zahlen die Dresdner nur 7,46 Cent pro Kilowattstunde fürs Erdgas. Doch ihr Vertrag läuft aus, und ihr Händler Sachsen-Energie mit der Marke Drewag verlangt ab April 13,24 Cent brutto im Tarif "Dresdner Erdgas Fix". Firmensprecherin Nora Weinhold sagte auf Anfrage von sächsische.de, die Preise für Verträge mit festen Laufzeiten stiegen zum April je nach Produkt um 5,46 oder 5,78 Cent. Das gilt auch für die Kunden der ehemaligen Enso in Ostsachsen.

Ihre Angebote werden geladen...