SZ + Wirtschaft
Merken

Sächsischer Handwerksbetrieb will mit 100 neuen Leuten Wärmepumpen installieren

Das Glauchauer Familienunternehmen Garant Wärmesysteme gehört jetzt zum schwedischen Aira-Konzern. Der verspricht neue Arbeitsplätze in Sachsen und Wärmepumpen aus eigener Produktion in Polen.

Von Georg Moeritz
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die schwedische Marke Aira will einen großen Anteil am wachsenden Markt mit Wärmepumpen - mithilfe eines Handwerksbetriebs in Glauchau.
Die schwedische Marke Aira will einen großen Anteil am wachsenden Markt mit Wärmepumpen - mithilfe eines Handwerksbetriebs in Glauchau. © Aira

Glauchau. Ein Handwerksbetrieb wie Garant Wärmesysteme in Glauchau baut normalerweise die Sanitäranlagen für die Pestalozzi-Oberschule Oberlungwitz oder die Heizungen für Neubaublocks in München. Mit solchen Referenzbeispielen stellt sich das sächsische Familienunternehmen auf seiner Internetseite vor. Doch nun hat ein schwedisches Unternehmen Größeres mit den Glauchauern vor: Die Firma mit 75 Beschäftigten wird Teil eines Konzerns, der Millionen Wärmepumpen in Europa einbauen will. 100 neue Arbeitsplätze sollen dabei in dem sächsischen Betrieb entstehen.

Ihre Angebote werden geladen...