SZ + Wirtschaft
Merken

Neue Wege für die Sachsen-Möhre

Ein Team namens Agil soll im Auftrag von Landwirtschaftsminister Wolfram Günther sächsische Lebensmittelmarken stärken. Der Senf schafft das alleine, das Gemüse anscheinend nicht.

Von Georg Moeritz
 3 Min.
Teilen
Folgen
Gemüse aus Sachsen braucht mehr Werbung. Darum kümmert sich die neue Agentur Agil im Auftrag des Landes.
Gemüse aus Sachsen braucht mehr Werbung. Darum kümmert sich die neue Agentur Agil im Auftrag des Landes. © Robert Michael

Dresden. Senf aus Bautzen ist derzeit in vielen Regalen vergriffen, Sachsenmilch und Vogtlandbutter sind teurer geworden – aber regionale Möhren und Zwiebeln brauchen noch Anschub auf dem Markt. Darum kümmert sich künftig Heike Delling mit zwei Kollegen in der Sächsischen Agentur für regionale Lebensmittel (Agil).

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Wirtschaft