Zittau
Merken

Zittau: Torhaus wird zur Ferienwohnung

Das ehemalige Wohnhaus an der Amalienstraße in Zittau soll saniert werden. Es ist der letzte Abschnitt eines großen Bauvorhabens.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Gebäude hinter dem Zittauer Filmpalast an der Amalienstraße ist eingerüstet.
Das Gebäude hinter dem Zittauer Filmpalast an der Amalienstraße ist eingerüstet. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Nun ist auch die Amalienstraße 4b, das Gebäude hinter dem Zittauer Filmpalast, eingerüstet. Das sichtbare Zeichen, dass auch hier jetzt die Sanierung begonnen hat. Die Instandsetzung des Torhauses ist der dritte und letzte Abschnitt der Sanierung des Gebäudekomplexes Markt 9/Amalienstraße 4b.

Die Arbeiten am Kinogebäude sind inzwischen abgeschlossen. Auch das barocke Vorderhaus am Markt ist fast komplett fertig, im Obergeschoss übernachten seit mehr als zwei Monaten Gäste im neuen "Sonnenhotel", im Erdgeschoss - wo noch gewerkelt wird - soll das Tourismuszentrum Naturpark Zittauer Gebirge einziehen.

Nun fehlt nur noch das ehemalige kleine Wohnhaus, welches zuletzt nur noch als Torhaus die Funktion des Fluchtweges für den Filmpalast erfüllte. Künftig soll die Funktion wieder erweitert werden. Geplant ist von den Eigentümern die Einrichtung einer Ferienwohnung. Das gesamte Bauvorhaben wird von der Stadt gefördert. (SZ/jl)