merken
Zittau

Zittaus OB bietet einzigartige Museum-Taschen an

Thomas Zenker hat zur Kulturnacht am Samstag den Auktionator gespielt. Der Erlös soll unter anderem für neue Ankäufe genutzt werden.

Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker mit einer der Taschen, die aus alten Museumsbannern entstanden sind.
Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker mit einer der Taschen, die aus alten Museumsbannern entstanden sind. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker (Zkm) hat im Rahmen der Kulturnacht am Samstag zwölf einzigartige Taschen versteigert. Die sind aus alten Museumsbannern vergangener Ausstellungen entstanden. Hergestellt hat sie eine kleine Manufaktur in Frankfurt. Am Ende konnten rund 800 Euro erzielt werden.

Auf die Idee zu der Aktion kam die trinationale Werbeagentur "Textova". Die Firma wollte etwas Nachhaltiges produzieren, suchte Material für Taschen. Das Zittauer Museum wiederum wollte seine Werbebanner in irgendeiner Weise weiter nutzen. So entstand die Kooperation.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Thomas Zenker hat sichtlich Freude in seiner Rolle als Auktionator.
Thomas Zenker hat sichtlich Freude in seiner Rolle als Auktionator. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Mit dem ersteigerten Geld bezahlt das Museum einerseits die Manufaktur und anderseits für neue Ankäufe. Dazu gehört beispielsweise das bereits ausgestellte Bild des verstorbenen Willy Müller aus Lückendorf. (SZ)

Mehr zum Thema Zittau