merken
Zittau

Besonderes Orchester spielt in neuer Zittauer Werkhalle

Musikschüler der Kreise Görlitz und Bautzen geben gemeinsam mit der Neuen Lausitzer Philharmonie ein Konzert in der neuen Halle von Arnell - mit Video.

Musiker der Neuen Lausitzer Philharmonie haben gemeinsam mit Musikschülern im Juli in der Görlitzer Stadthalle geprobt und sind nun gemeinsam auf Konzertreise - auch in Zittau.
Musiker der Neuen Lausitzer Philharmonie haben gemeinsam mit Musikschülern im Juli in der Görlitzer Stadthalle geprobt und sind nun gemeinsam auf Konzertreise - auch in Zittau. © Foto: Martin Schneider

Ein besonderes Orchester an einem besonderen Ort: Am Sonnabend spielen Profimusiker der Neuen Lausitzer Philharmonie gemeinsam mit Musikschülern in Zittau ein großes Konzert. Als Konzerthalle stellt das Unternehmen Arnell, das von Oderwitz an den neuen Produktionsstandort in Zittau wechselte, seine neue große Werkhalle in der Drausendorfer Straße in Zittau zur Verfügung. Dort werden dann ab 19.30 Uhr nicht die metallverarbeitenden Maschinen für Geräusche sorgen, sondern die Neue Lausitzer Philharmonie zusammen mit Musikschülern der Landkreise Görlitz und Bautzen. Mit dem Konzert wird gewissermaßen der neue Firmenstandort von Arnell - der Arno Hentschel GmbH - musikalisch eingeweiht.

Anzeige
Kommen Sie ins Team der WOGENO
Kommen Sie ins Team der WOGENO

Die WOGENO Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Rund 90 Musiker - etwa ein Drittel davon sind Schüler aus den vier Kulturraummusikschulen - werden dabei Pjotr Iljitsch Tschaikovskis: Rokoko-Variationen, Antonin Dvoraks Sinfonie "Aus der Neuen Welt" und ein Stück des Görlizer Musikschulleiters Thomas Stapel - "Aus Tiefen der Nacht" - spielen. Geleitet werden die Musiker am Pult von Generalmusikdirektorin Ewa Strusińska.

Nach der zurückliegenden Probephase im Juli in Görlitz sind die Profis und Nachwuchsmusiker auf Konzertreise nicht nur in Zittau, sondern auch in Hoyerswerda und Bautzen unterwegs. Das Projekt "Lausitzer Orchesterakademie" wird von der Kultur- und Weiterbildungsgesellschaft mit Sitz in Löbau getragen. Finanzielle Förderung kommt durch den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien.

  • Eintritt frei, Spendensammlung nach dem Konzert
  • begrenzte Anzahl an Sitzplätzen, eigene Sitzgelegenheit kann mitgebracht werden
  • www.dreiklang-oberlausitz.de

Mehr zum Thema Zittau