SZ + Zittau
Merken

Der letzte Coup von MS Powertec vor Gericht

Das ehemals in Zittau ansässige Unternehmen verlangt vor Gericht eine riesige Schadenersatzsumme - macht dabei aber einen Rechenfehler.

Von Markus van Appeldorn
 4 Min.
Teilen
Folgen
Das Verwaltungsgebäude der Firma MS Powertec im Industriegebiet Weinau.
Das Verwaltungsgebäude der Firma MS Powertec im Industriegebiet Weinau. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de Archiv

Der Autozulieferer MS Powertec war einst ein Vorzeige-Unternehmen der Zittauer Wirtschaft. 2009 als Ableger des Münchner Konzerns mit vier Mitarbeitern in der Weinau gestartet, legte die Firma ein rasantes Wachstum hin. In der Region engagierte sich das Unternehmen unter anderem als Sponsor der O-See-Challenge. Der Geschäftsführer wurde 2016 gar als "Unternehmer des Jahres" geehrt. Doch im November 2020 endete der Glanz mit einem Kanonenschlag. Regelrecht in Wildwestmanier kündigte das Unternehmen sämtlichen Mitarbeitern und machte in Zittau das Licht aus. Jetzt aber hatte MS Powertec noch mal einen Auftritt am Landgericht Görlitz - denn die Firma hatte hier noch eine gehörige Rechnung offen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau