Bautzen
Merken

Cunewalde: Feuerwehr räumt bei Jubiläums-Lotterie ab

Anlässlich der 800-Jahr-Feier Cunewaldes wurden 15.000 Lose gedruckt. Der Hauptgewinn ging an die Ortsfeuerwehr. Was die Kameraden mit dem Geld vorhaben.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Tobias Arnold , Ortswehrleiter René Fiebiger und Cindy Neitsch (v. l.) von der Cunewalder Feuerwehr mit den Gewinnerlosen. August Bierke (r.) hat als Projektkoordinator beim Verein Cunewalde 800 die Lotterie mit organisiert.
Tobias Arnold , Ortswehrleiter René Fiebiger und Cindy Neitsch (v. l.) von der Cunewalder Feuerwehr mit den Gewinnerlosen. August Bierke (r.) hat als Projektkoordinator beim Verein Cunewalde 800 die Lotterie mit organisiert. © Gemeinde Cunewalde/Matthias Hempel

Cunewalde. Das eine unter den insgesamt 15.000 gedruckten Losen bei der Cunewalder Lotterie war das richtige und bescherte nun nicht nur einem, sondern ganz vielen Glücklichen einen satten Geldgewinn. Der Hauptpreis beim Wettgeschäft anlässlich der 800-Jahr-Feier Cunewaldes bleibt im Ort. Über den Hauptgewinn von 2.022 Euro sowie zweimal 80 Euro kann sich die Cunewalder Ortsfeuerwehr freuen, die in diesem Jahr auch selbst einen runden Geburtstag feierte.

Dabei kam die Feuerwehr erst im Rahmen ihres Jubiläums in den Besitz der Lose. Denn als Geburtstagsgeschenk erhielt die Wehr von Bürgermeister Thomas Martolock (CDU) 150 Losgutscheine, passend zum Alter der Wehr. Dass sich darin auch der Hauptgewinn versteckte, dürfte alle überrascht haben. „Es hat wohl kaum einer mehr verdient, den Hauptgewinn einzustreichen, als die Kameraden der Feuerwehr“, freut sich der Cunewalde Bürgermeister. Insgesamt wurden bei der Lotterie 100 Gewinnerlose ausgereicht, die ihren Besitzern Geldgewinne zwischen acht und 2.022 Euro einbrachten.

Die Ortswehr weiß auch schon genau, wofür der unerwartete Geldsegen eingesetzt wird: „Das Geld geht in einen demnächst anstehenden gemeinsamen Grillabend, zu dem nicht nur alle Kameraden, sondern vor allem auch deren bessere Hälften eingeladen sind“, sagt Ortswehrleiter René Fiebiger. Denn genau die Familien seien es, die erst den reibungslosen Dienst einer Feuerwehr ermöglichen, sagt der Wehrleiter. Auch die Jugendfeuerwehr darf sich freuen, sie bekommt den Gewinn eines Loses für Geschenke für ihre Weihnachtsfeier gesponsert. (SZ/bsp)