merken
Bautzen

Startet Kleinwelka beim Dorfwettbewerb?

Der Bautzener Ortsteil denkt darüber nach, am Ausscheid „Unser Dorf hat Zukunft“ teilzunehmen. Jetzt sind Ideen der Einwohner gefragt.

Kleinwelka - im Bild das historisch bedeutsame Ensemble der Schwesternhäuser - überlegt, am Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teilzunehmen.
Kleinwelka - im Bild das historisch bedeutsame Ensemble der Schwesternhäuser - überlegt, am Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teilzunehmen. © Archivfoto: Steffen Unger

Bautzen. Der Bautzener Ortsteil Kleinwelka überlegt, am 11. sachsenweiten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilzunehmen. Bei einer Sitzung des Ortschaftsrates am Dienstag erklärten die Ortschaftsräte ihr Interesse. Sie wollen die Wettbewerbsteilnahme unterstützen.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Die Idee dazu hatte der Förderverein Schwesternhäuser Kleinwelka. „Die Teilnahme könnte eine große Chance für Kleinwelka sein“, sagt Lutz-Wolfram Reiter vom Verein. Der historische Ortskern mit seinen Schwesternhäusern könnte dadurch bekannter werden, ist Reiter überzeugt. „Viele Leute kennen den Saurierpark – aber nicht die Geschichte von Kleinwelka.“

Es geht um aktives Dorfleben

Durch den Wettbewerb sollen bürgerschaftliches Engagement und positive Entwicklungen im ländlichen Raum sichtbar gemacht werden. Gesucht werden Dörfer, in denen die Menschen mit Ideen und Tatkraft ihre Heimat lebenswert gestalten. Bewertungskriterien sind unter anderem wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten sowie die Bau- und Grüngestaltung in den Dörfern und Ortsteilen. Zu dem Wettbewerb ruft das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung auf.

Beschlossen hat der Kleinwelkaer Ortschaftsrat jetzt, eine sogenannte Dorfwerkstatt durchzuführen. Dabei handelt es sich um ein Workshop-Angebot, um Ideen für die Wettbewerbsteilnahme zu sammeln. Ein erster Termin dafür ist der 1. März um 17.30 Uhr, der Treffpunkt ist der Kirchsaal in Kleinwelka. Eingeladen dazu sind Vereine aus Kleinwelka, aber auch interessierte Bürger. Um eine Anmeldung wird gebeten. Im Nachgang der Werkstatt soll dann endgültig entschieden werden, ob Kleinwelka sich bewirbt.

Kreis Bautzen hatte in der Vergangenheit bereits Erfolg

Am Wettbewerb haben sich in den vergangenen Jahren mehrere Dörfer aus dem Landkreis beteiligt, 2017 zum Beispiel Taubenheim, Wehrsdorf, Spreewiese, Häslich und Bluno. Besonders erfolgreich war Rammenau; es gewann 2012 den Sächsischen Landeswettbewerb und 2013 eine Goldmedaille im Bundeswettbewerb.

Anmeldung für die Dorfwerkstatt an: [email protected]

Ausführliche Infos und Bewerbungsformular:
www.laendlicher-raum.sachsen.de/dorfwettbewerb

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen