Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

Wo es in Bautzen für Radfahrer gefährlich ist

In den letzten Jahren ist die Stadt fahrradfreundlicher geworden. Doch einige Stellen sind nach wie vor heikel.

Von Timotheus Eimert
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Peter Stürzner vom Bautzener Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs zeigt, wie gefährlich Radfahren in Bautzen sein kann. An dieser Stelle am Gesundbrunnenring kann der Autofahrer den 1,5-Meter-Mindesabstand zum Radfahrer nicht einhalten.
Peter Stürzner vom Bautzener Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs zeigt, wie gefährlich Radfahren in Bautzen sein kann. An dieser Stelle am Gesundbrunnenring kann der Autofahrer den 1,5-Meter-Mindesabstand zum Radfahrer nicht einhalten. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Plötzlich rauscht ein Lkw an dem Fahrradfahrer vorbei. Weniger als ein Meter ist Platz zwischen Radfahrer Peter Stürzner und dem Laster. Vorgeschrieben sind eigentlich 1,5 Meter. „Ich mache den Lkw-Fahrern da keinen Vorwurf“, sagt Peter Stürzner. Der 34-Jährige engagiert sich in der Bautzener Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC).

Ihre Angebote werden geladen...