merken
Bautzen

Schülerzeitungen aus dem Kreis Bautzen ausgezeichnet

Schülerzeitungen aus Bautzen und Sohland wurden mit dem Jugendjournalismuspreis prämiert. Nach Kamenz gingen sogar zwei Preise.

Mehrere Schülerzeitungen aus dem Kreis Bautzen wurden mit dem Jugendjournalismuspreis ausgezeichnet.
Mehrere Schülerzeitungen aus dem Kreis Bautzen wurden mit dem Jugendjournalismuspreis ausgezeichnet. © SZ Archiv/Uwe Soeder (Symbolfoto)

Bautzen. Drei Schülerzeitungen aus dem Kreis Bautzen wurden mit dem Sächsischen Jugendjournalismuspreis 2021 ausgezeichnet. Die Schülerzeitung "Top Secret" der Gerhart-Hauptmann-Schule Sohland erreichte den ersten Platz in der Kategorie Oberschule. Den Schülern der Lindenschule in Bautzen brachte "Das Lindenblatt" den dritten Platz in der Kategorie Förderschule.

Die Schüler der Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium in Kamenz bekamen gleich zwei Preise: Mit ihrer Schülerzeitung namens "Schulz" belegten sie den zweiten Platz in der Kategorie Gymnasium. Außerdem wurde der Einzelbeitrag "Zeitreise in die Vergangenheit" von Dominic Wunderlich mit dem dritten Platz in der Kategorie Foto/Illustration ausgezeichnet.

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium und Praxis vereinen? Bewerben Sie sich noch bis zum 1. Dezember 2021 an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- und Masterstudiengänge!

Der Jugendjournalismuspreis wird jährlich vom Verein Jugendpresse Sachsen und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus verliehen. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten jeweils eine Trophäe in der Form einer Feder, des Symbols der Jugendpresse Sachsen, und Buchpreise. Außerdem erhalten die Gewinner-Schülerzeitungen je nach Platzierung 100, 300 oder 500 Euro Preisgeld, die Einzelbeiträge je nach Platzierung 50, 75 oder 100 Euro.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 82 Schülerzeitungen und Einzelbeiträge eingereicht und 23 Preise verliehen. Wie im Vorjahr fand die Preisverleihung digital statt. (SZ)

Mehr zum Thema Bautzen