SZ + Bautzen
Merken

Landkreis Bautzen: Raser sorgen für Rekord-Einnahmen

Der Landkreis hatte 2022 reichlich 50 Prozent mehr Einnahmen aus Blitzer-Bußgeldern. Wo die meisten Fahrzeuge geblitzt wurden und wer die höchste Strafe erhielt.

Von Tim Ruben Weimer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Gegen Ende des Jahres 2022 wurde der alte Blitzer in Hockirch-Plotzen gegen diesen TraffiTower ausgetauscht. Er ist der zweit-fleißigste Blitzer im Landkreis Bautzen.
Gegen Ende des Jahres 2022 wurde der alte Blitzer in Hockirch-Plotzen gegen diesen TraffiTower ausgetauscht. Er ist der zweit-fleißigste Blitzer im Landkreis Bautzen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. 3,9 Millionen Euro hat der Landkreis Bautzen im Jahr 2022 aus Buß- und Verwarngeldern nach Geschwindigkeitskontrollen eingenommen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung um 53 Prozent, 2021 hatte der Kreis ähnlich wie in den Vorjahren rund 2,5 Millionen Euro eingenommen. Sächsische.de analysiert, wie der große Zuwachs zu Stande kommt, welche Blitzer im Landkreis besonders gewinnbringend sind und ob die Bautzener tatsächlich immer rüpelhafter fahren.

Warum sind die Bußgeld-Einnahmen so stark gestiegen?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!