SZ + Bautzen
Merken

Ein Brief verschwindet, das Vertrauen ist schon länger weg

Hinter der Beschwerde gegen Bautzens Vize-Landrat steht ein grundsätzlicher Konflikt zwischen Flüchtlingshelfern und Ausländeramt. Ein Kommentar.

Von Ulli Schönbach
 2 Min.
Teilen
Folgen
Zum Hintergrund des Hungerstreiks, der am Montag vorm Bautzener Landratsamt für Aufsehen sorgte, kommentiert Ulli Schönbach, Redaktionsleiter von Sächsische.de in Bautzen.
Zum Hintergrund des Hungerstreiks, der am Montag vorm Bautzener Landratsamt für Aufsehen sorgte, kommentiert Ulli Schönbach, Redaktionsleiter von Sächsische.de in Bautzen. © Steffen Unger

Bautzen. Was sich an diesem Montag im Bautzener Landratsamt abspielte, ist mehr als ein Lapsus. Vier Monate lang verweigert die Kreisverwaltung jede Antwort auf eine Dienstaufsichtsbeschwerde zur Arbeit des Ausländeramtes und zum zuständigen Beigeordneten Udo Witschas (CDU). Erst als der Verfasser mit Hungerstreik drohte und demonstrativ auf den Stufen des Landratsamtes Platz nahm, ging plötzlich alles ganz schnell.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen