merken
Bautzen

Kreis Bautzen: Aktivtag geplant

Einen Tag lang im September können Interessierte günstig durch die Oberlausitz fahren – und an Wanderungen teilnehmen oder Monsterroller Probe fahren.

Beim Aktivtag, der im September im Landkreis Bautzen stattfinden soll, können Interessierte Monsterroller probefahren.
Beim Aktivtag, der im September im Landkreis Bautzen stattfinden soll, können Interessierte Monsterroller probefahren. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Einen Tag lang kann im September jeder für nur 3,50 Euro durch die Oberlausitz fahren – und Sport treiben. Unter dem Motto „Wandern, Natur entdecken – mit Spaß“ soll der Aktivtag am 18. September stattfinden. An verschiedenen Orten im Kreis Bautzen soll es an diesem Tag Sport- oder Aktiv-Veranstaltungen geben. Vereine sind aufgerufen, sich vorzustellen und ein kleines Programm zu gestalten.

Anzeige
Dynamo will nicht brav sein
Dynamo will nicht brav sein

Obwohl es beim Termin fürs Mannschaftsfoto diesmal eher unspektakulär zuging, wollen die Schwarz-Gelben Liga 2 mit mutigem Spiel rocken.

Der Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (Zvon) und der Bautzener Kreissportbund wollen zusammenarbeiten – und haben dafür das neue Projekt ins Leben gerufen. Jedes Jahr wollen sie nun einen solchen Aktivtag veranstalten, an dem Bewegung und die Anreise mit Bus und Bahn verbunden werden sollen.

Hauptausflugsziele: Neukirch und Bautzens Stadion

Ein Hauptausflugsziel am ersten Aktivtag in diesem Jahr soll Neukirch sein. Am Valtenberg hat das Naturschutzzentrum geführte Themen-Wanderungen vorbereitet. Zwei jeweils fünf Kilometer lange Routen gibt es. Erzählt werden Sagen und Geschichten vom Valtenberg, es gibt Programmpunkte rund um Tier- und Pflanzenwelt des Hohwaldgebiets. Das Ziel der Wanderungen ist am Georgenbad. Dort werden dann Testfahrten mit den Monsterrollern möglich sein. Auch ein kleines Fest soll es geben.

Ein zweites Ausflugsziel wird an dem Tag das Bautzener Stadion sein. Auf der Müllerwiese wird an diesem Tag der Stadtlauf stattfinden. Und noch mehr Programm ist geplant: Der Verein SG Bautzen Nord hat organisiert, dass eine Rennschlitten-Anschubbahn aus Altenberg nach Bautzen kommt. Interessierte können die Gefährte dann selber testen.

Das sogenannte „Komm-rum-Ticket“ soll an diesem Tag an den Ticketverkaufsstellen und auch in den Bussen und Bahnen erhältlich sein. Genutzt werden kann es nicht nur von den Besuchern der Veranstaltungen, sondern von jedem. Es ist also auch möglich, auf eigene Faust einen Ausflug zu machen.

Vereine können sich präsentieren

Der Zvon will damit zeigen, dass Ausflüge in der Region nicht nur mit dem Auto möglich sind, sondern auch mit dem öffentlichen Nahverkehr. „Sport und Bewegung in der Natur ist in unserer wunderschönen Oberlausitz ganz einfach mit dem Bus oder dem Zug zu erreichen“, sagt Landrat Michael Harig (CDU). Das sei sogar besonders bequem, da man auf diese Weise längere Strecken wandern könne – ohne zum Ausgangspunkt zurückkehren zu müssen.

Dem Kreissportbund geht es bei dem Projekt darum, wieder mehr Aufmerksamkeit auf die Vereine zu lenken – und mehr Menschen für den Vereinssport zu motivieren.

Vereine, die sich gerne präsentieren möchten, können sich beim Kreissportbund melden. Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungsorten und Uhrzeiten wollen der Zvon und der Kreissportbund zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Mehr zum Thema Bautzen