merken
Görlitz

Corona-Regelbrecher beleidigt Polizisten

Eine Party in einer Görlitzer Wohnung hatte die Beamten auf den Plan gerufen. Das war nicht der einzige Verstoß gegen die Verordnung am Dienstag.

Symbolbild
Symbolbild © Archiv/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Laute Musik aus einer Wohnung an der Reichenbacher Straße in Görlitz hat in der Nacht zum Mittwoch für einen Polizeieinsatz gesorgt. Ein deutscher Mieter hatte dort in seiner Wohnung zwei deutsche Gäste empfangen. Als die Polizisten die Zusammenkunft beendeten, antwortete ein 25-Jähriger mit beleidigenden Gesten und Worten, teilt Katharina Korch, Sprecherin der Polizeidirektion Görlitz, mit. Die Beamten stellten drei Anzeigen gegen die geltenden Corona-Regelungen und eine wegen Beleidigung. 

Insgesamt hat die Polizei am Dienstag laut Korch in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zwölf Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutzverordnung und der Allgemeinverfügung registriert. Dabei kontrollierten die Beamten im öffentlichen Raum und unterstützen das Ordnungsamt. Zudem gingen sie Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Die meisten Menschen hielten sich an die Regelungen. In einigen Fällen war jedoch das Einschreiten der Uniformierten notwendig.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Die Polizei appelliert erneut an die Menschen, sich an die Ausgangsbeschränkungen und Regeln bezüglich der Corona-Pandemie zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutze der Gesundheit aller. Verstöße können zudem "empfindliche" Geld- und Gefängnisstrafen zur Folge haben, so Korch. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz