SZ + Meißen
Merken

Kreis Meißen: Einrichtungen melden über 1.700 ungeimpfte Mitarbeiter

Der Landkreis Meißen hat aber noch keine Arbeitsverbote erteilt. Die Corona-Inzidenz sinkt inzwischen weiter.

Von Ulf Mallek
 2 Min.
Teilen
Folgen
Einrichtungsbezogene Impfpflicht: So ein ärztliches Zeugnis beispielsweise muss vom Landratsamt Meißen bei jedem Einzelfall geprüft werden.
Einrichtungsbezogene Impfpflicht: So ein ärztliches Zeugnis beispielsweise muss vom Landratsamt Meißen bei jedem Einzelfall geprüft werden. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die Inzidenz im Landkreis Meißen bleibt weit unter 200 und sinkt weiter. Das Robert-Koch-Institut meldete am Montag einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 157,3 (Freitag: 185,1). Seit dem Wochenende wurden allerdings nur 86 neue Covid-Fälle registriert. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der erfassten Fälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Meißen laut RKI auf 93.614, es gab keine weiteren Todesfälle. Die Gesamtzahl der Todesfälle bleibt bei 965. Der Landkreis Meißen ist aktuell auf Platz sieben im sachsenweiten Corona-Ranking aller Landkreise und kreisfreien Städte. Erster ist Leipzig (219,4), letzter Görlitz (82,6).

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen