merken
PLUS Dresden

Dresdens Saunen öffnen wieder

Die Schwimmhallen in Dresden sind bereits in den Normalbetrieb zurückgekehrt, nun folgen die Saunen. Welche Corona-Hygiene-Konzepte dort nun gelten.

In Dresden kann bald wieder sauniert werden. Auf eines müssen Gäste jedoch verzichten.
In Dresden kann bald wieder sauniert werden. Auf eines müssen Gäste jedoch verzichten. © Dresdner Bäder GmbH

Dresden. Mit dem coronabedingten Lockdown im März schlossen nicht nur alle Schwimmhallen in Dresden, sondern auch die dazugehörigen Saunen. Nachdem vor Kurzem fast alle Hallen wieder in den Normalbetrieb zurückgekehrt sind, folgen nun die Saunen. Das teilt die Dresdner Bäder GmbH am Donnerstag mit. 

Die Saunalandschaften "Schwitzen zwischen Alten Meistern" im Georg-Arnhold-Bad und auf dem Dach des Schwimmsportkomplexes Freiberger Platz sowie die Saunen in der Schwimmhalle Bühlau und im Nordbad öffnen ab Sonnabend, 12. September, wieder täglich. 

Anzeige
Ran an die Töpfe!
Ran an die Töpfe!

Jetzt eine neue Küche kaufen und dabei bis zu 1.000 Euro sparen: Das Küchen Profi-Center Hülsbusch in Weinböhla bietet ein exklusives Angebot.

Für alle Objekte seien jeweils Hygienekonzepte mit dem Dresdner Gesundheitsamt abgestimmt worden. Diese beinhalten das verpflichtende Tragen eines Mund-und-Nasen-Schutzes bis zu den Umkleidebereichen, das Abstandhalten von mindestens 1,50 Metern und entsprechende Kapazitätsobergrenzen für die Saunen.

So dürfen im Georg-Arnhold-Bad gleichzeitig 80 Besucher schwitzen, im Schwimmsportkomplex an der Freiberger Straße 60, in der Bühlauer Schwimmhalle 30 und 22 im Nordbad "Um möglichst vielen Gästen den Saunabesuch zu ermöglichen, wird es täglich mehrere Zeitfenster geben", erklärt die Dresdner Bäder GmbH. Zwischen diesen sollen die Saunen für eine gründliche Reinigung geschlossen werden. 

Tickets über Webshop

Der Verkauf der Tickets erfolgt online über webshop.dresdner-baeder.de. Je Objekt wird es nur einen Tarif von drei beziehungsweise zwei Stunden geben. Gegen einen entsprechenden Nachweis können Ermäßigten- oder Kinder-Tickets gekauft werden. Aufgüsse seien derzeit noch behördlich untersagt. Ebenso müssten Dampfbäder und Kabinen, die nicht auf mindestens 80 Grad Celsius hoch geheizt werden können, geschlossen bleiben. 

Weiterführende Artikel

Dresden: Hallenbäder öffnen wieder

Dresden: Hallenbäder öffnen wieder

Jedoch können noch nicht alle Schwimmhallen genutzt werden. Außerdem dürfen weniger Besucher hinein.

Die Schwimmhallen sind nach dem Ende der Freibadsaison seit Montag dieser Woche in den Regelbetrieb mit den normalen Öffnungszeiten zurückgekehrt. Die Schwimmhalle Klotzsche folgt als letzte am 14. September. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden