merken
PLUS Niesky

In Niesky wird weiter geimpft

Die zweite Spritze gegen Corona gibt es auch in Horka. Hohendubrau ist schon durch damit und plant weiter.

Den zweiten Pikser in den Oberarm gibt es am Sonntag in Niesky und Montag in Horka. Die Impfungen beginnen 9 Uhr nach festgelegten Terminen.
Den zweiten Pikser in den Oberarm gibt es am Sonntag in Niesky und Montag in Horka. Die Impfungen beginnen 9 Uhr nach festgelegten Terminen. © dpa-Zentralbild

Das Impfen in den Städten und Gemeinden geht weiter. In Niesky und Horka stehen jetzt die Zweitimpfungen an. In Niesky werden die Spritzen am kommenden Sonntag verabreicht. Wie die Stadt informiert, werden die beiden Nieskyer Ärzte Volker Höynck und Sandra Beinlich auch die zweite Impfung vornehmen. Rund 300 Senioren aus Niesky und den Ortsteilen werden dazu erwartet. Unterstützt werden sie vom mobilen Impfteam des ASB Görlitz, das für die Dokumentation zuständig ist. Damit der organisatorische Ablauf reibungslos funktioniert, sind Mitarbeiter der Nieskyer Stadtverwaltung vor Ort und kümmern sich darum. Für die Verpflegung über den Tag sorgt wieder das Team des Bürgerhauses.

Senioren organisieren selbst

In Horka laufen ebenso die Vorbereitungen für den zweiten Impftermin, der am Montag ist. Der Horkaer Hausarzt Jens Drahonovsky wird für den kleinen Pikser in den Oberarm sorgen. Die Vorbereitung auch des zweiten Impftages liegt in den Händen des Seniorenvereins, der sein Domizil am Gemeindeamt zur Verfügung stellt. Zur ersten Impfung kamen rund 200 Menschen über Siebzig. So viele werden am Montag wieder erwartet. Bürgermeister Christian Nitschke ist dankbar, dass der Seniorenverein die Organisation und Durchführung übernommen hat.

Anzeige
Arnsdorf sucht Persönlichkeiten
Arnsdorf sucht Persönlichkeiten

Das Team des renommierten Sächsischen Krankenhauses für Psychiatrie und Neurologie freut sich auf tatkräftige Verstärkung!

Inzwischen zeigt sich der Treff an der Feuerwehr barrierefrei. Nicht nur was den Eingang betrifft, auch eine entsprechende Toilette ist vorhanden. Ebenso ist die Heizung mit Gemeindegeldern erneuert worden. Aus Sicht des Bürgermeisters haben nicht nur die Teilnehmer am Impfen ideale Bedingungen, auch die Senioren aus Horka.

In der Gemeinde Hohendubrau sind die beiden Impfungen schon durch. Am Montag wurde die zweite Impfe in der Turnhalle in Weigersdorf verabreicht. Rund 160 Senioren nutzten die Möglichkeit, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Verabreicht hat die Spritzen der Allgemeinmediziner Matthias Weise, der seine Praxis in Dauban hat.

Hohendubrau plant einen weiteren Impftermin noch diesen Monat. Mit dieser Impfung sollen auch die Senioren aus den Gemeinden Mücka und Quitzdorf am See die Möglichkeit bekommen, sich gegen das Virus zu schützen.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky