SZ + Sachsen
Merken

Sachsen will wohl 1.000 Demo-Teilnehmer zulassen

Sachsens Landtag lehnt zwar einen AfD-Antrag zur Freigabe der Teilnehmerzahl bei Demos ab. Die Regierung überlegt aber, sie deutlich zu erhöhen.

Von Thilo Alexe
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Demonstrationen gegen die Coronabeschränkungen gibt es mittlerweile bundesweit - so wie hier in Schwerin. In Sachsen gelten strenge Beschränkungen, die aber oft ignoriert werden.
Demonstrationen gegen die Coronabeschränkungen gibt es mittlerweile bundesweit - so wie hier in Schwerin. In Sachsen gelten strenge Beschränkungen, die aber oft ignoriert werden. © Ulrich Perrey/dpa

Dresden. In Kreisen der sächsischen Regierungskoalition zeichnet sich der Wunsch ab, pandemiebedingte Versammlungseinschränkungen zu lockern. Der Innenexperte der Grünen sprach am Mittwoch im Landtag von einer moderaten Erhöhung der Teilnehmerzahl bei Demonstrationen. Eine Diskussion darüber halte seine Partei für "zwingend", sagte der Dresdner Abgeordnete. Derzeit gilt eine Beschränkung auf zehn Personen. Der Innenexperte der CDU, Rico Anton, betonte: "Sobald es verantwortbar ist, wird es Lockerungen der Beschränkungen der Versammlungsfreiheit geben."

Ihre Angebote werden geladen...