merken
Döbeln

Leisniger Ärzte-Duo impft öffentlich

Ab 18-Jährige können sich nächsten Freitag immunisieren lassen. Allerdings steht nur ein Impfstoff zur Verfügung.

Zwei Leisniger Ärzte bieten Impfungen mit Astrazeneka für alle an.
Zwei Leisniger Ärzte bieten Impfungen mit Astrazeneka für alle an. © Stefan Sauer/dpa

Leisnig. Die beiden Hausärzte Dr. Ulf Fischer (Senior) und Dietrich Fischer (Junior) wollen am Freitag nächster Woche, 21. Mai, von 13 bis 20 Uhr im Beratungszentrum Lebenszeit an der Chemnitzer Straße/Ecke Lindenplatz gegen das Coronavirus impfen. Der zweite Impftermin ist am 2. Juli zur gleichen Zeit und am gleichen Ort wie nächsten Freitag. Die Impfzeiten werden bei der unbedingt notwendigen Anmeldung (siehe Textende) vergeben.

Geimpft wird mit Astrazeneca. „Da die Priorisierung für diesen Impfstoff aufgehoben ist, können sich alle ab 18 Jahren, die es wollen, damit impfen lassen“, teilt Diana Fischer vom Team der Hausarztpraxis mit.

Anzeige
Kerngesund dank regionalem Futter
Kerngesund dank regionalem Futter

Egal ob Kleintierhalter oder Hobby-Farmer: Mit der richtigen Nahrung bereiten Ihnen Ihre Nutztiere die größte Freude.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Überdies weist sie darauf hin: „Leider überholen uns täglich die Nachrichten zum möglichen Vorgehen bei den Impfungen. Im Moment ist es so, dass wir als Hausarztpraxis den Impfstoff von Biontech nur in homöopathischen Dosen und die letzten zwei Wochen nur für Zweit-Impfungen erhalten haben.“

Auch wenn Sachsens Sozialministerin Petra Köpping die Impfpriorisierung für die Arztpraxen aufgehoben habe, bedeute „das noch lange nicht, dass die Arztpraxen den Impfstoff auch zur Verfügung haben“.

Unterlagen vor Termin ausfüllen

Damit am 21. Mai möglichst viele Menschen immunisiert werden können, sei es wichtig, das alle Impfwilligen sich im Vorfeld mit dem Aufklärungs-, Anamnese- und Einwilligungsbogen beschäftigen. Idealerweise sollten diese Unterlagen schon vollständig ausgefüllt und unterschrieben mitgebracht werden.

„Natürlich klären beide Ärzte auch vor Ort auf und beantworten alle Fragen vor der Impfung“, stellt Diana Fischer in Aussicht. Die Aufklärungsbögen sind im Beratungszentrum Lebenszeit und in der Praxis Fischer erhältlich. Wer die Möglichkeit hat, kann sie sich auch über die Internetseite des Robert-Koch-Institutes (RKI) ausdrucken.

Mitzubringen sind neben den Formularen der Impfpass und die Krankenkassenkarte, bei Privatversicherten der Personalausweis. Wer keinen Impfausweis besitzt, kann einen vor Ort erwerben. Eine Impfbescheinigung wird ausgestellt.

Anmeldungen unter Tel. 034321 12621

  • am Montag, 17. Mai: 14 bis 16 Uhr,
  • am Dienstag, 18. Mai: 12.30. bis 14 Uhr,
  • am Mittwoch, 19. Mai: 12.30 bis 14 Uhr und
  • am Donnerstag, 20. Mai: 14 bis 16 Uhr oder

www.sofort-impfen.de

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln