merken
Politik

Union büßt massiv in Wählergunst ein

CDU und CSU rutschen in Umfragen weiter ab. Die Affäre um Geschäfte mit Schutzmasken sehen Demoskopen aber nicht als entscheidenden Grund.

Die Bürger haben den Eindruck, der Staat versage beim Versuch, die Corona-Pandemie zu bewältigen. Das Vertrauen in das Krisenmanagement der von der Union geführten Bundesregierung ist auf einem Tiefststand.
Die Bürger haben den Eindruck, der Staat versage beim Versuch, die Corona-Pandemie zu bewältigen. Das Vertrauen in das Krisenmanagement der von der Union geführten Bundesregierung ist auf einem Tiefststand. © Hannibal Hanschke/Reuters Pool/dpa

Die Union verliert zwei neuen Umfragen zufolge rasant an Ansehen in der Bevölkerung. In einer neuen Befragung des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" sank die Zustimmung für die Unionsparteien bei der Sonntagsfrage von 37 Prozent Anfang Februar auf jetzt 28,5 Prozent. Die Grünen kommen auf 21 Prozent, die SPD auf 18 Prozent. FDP und Linke erreichen jeweils 8,5 Prozent, die AfD erzielt 10 Prozent.

Die Affäre einzelner Unionspolitiker um Geschäfte mit Schutzmasken ist aus Sicht von Allensbach-Geschäftsführerin Renate Köcher nicht entscheidend für den Niedergang der Union in der Umfragen. Der Vertrauensverfall habe schon vorher eingesetzt. So sei die Niederlage der CDU in Baden-Württemberg schon drei Wochen vor der Landtagswahl absehbar gewesen. Hauptgrund für den Sinneswandel sei, dass das Vertrauen, "die CDU kann Krise", erschüttert sei. Lange sei das Vertrauen in den Kurs der Regierung ungewöhnlich groß gewesen. Seit Januar verfalle die Zustimmung und wachse die Kritik.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Weiterführende Artikel

Über 80.000 Corona-Tote in Deutschland

Über 80.000 Corona-Tote in Deutschland

Inzidenz steigt bundesweit leicht an, Kassenärzte für Aufhebung der Impf-Priorisierung, Attacke bei Corona-Kontrolle in Dresden - unser Newsblog.

Maskenaffäre: Sauter verlässt CSU-Fraktion

Maskenaffäre: Sauter verlässt CSU-Fraktion

Bayerns Ex-Justizminister Alfred Sauter gibt dem Druck der Parteispitze in der Maskenaffäre nach - und kündigt gleichzeitig seine baldige Rückkehr an.

Maskenaffäre: Neuer Verdacht in der CSU

Maskenaffäre: Neuer Verdacht in der CSU

Die Maskenaffäre weitet sich aus. Inzwischen wird auch gegen Bayerns ehemaligen Justizminister Alfred Sauter ermittelt.

Maskenaffäre: Löbel zieht sich zurück

Maskenaffäre: Löbel zieht sich zurück

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel hatte eine Beteiligung an Geschäften mit Corona-Schutzmasken eingeräumt. Seine Firma kassierte hohe Provisionen.

Auch im neuen RTL/ntv-Trendbarometer sackt die Union weiter ab. Die Union kommt bei der Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa nur noch auf 26 Prozent, drei Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche. Die Grünen liegen mit 22 Prozent nicht mehr weit dahinter. Die SPD kommt in der Sonntagsfrage auf 16 Prozent, die FDP auf 10, die Linke auf 8 und die AfD auf 10 Prozent. (dpa)

Mehr zum Thema Politik