merken
PLUS Bautzen

Zwei Schnelltest-Zentren in Bautzen geplant

Gleich zwei Anbieter wollen Corona-Testzentren einrichten. Wer sie nutzen darf – und was das kostet.

Nicole Modl ist die Chefin von Modl Medical aus Bayern. Ab der kommenden Woche will die Firma auch in Bautzen Schnelltests anbieten.
Nicole Modl ist die Chefin von Modl Medical aus Bayern. Ab der kommenden Woche will die Firma auch in Bautzen Schnelltests anbieten. © Martin Schneider

Bautzen. Gleich zwei Anbieter haben angekündigt, Corona-Schnelltest-Zentren in Bautzen einrichten zu wollen. So will sowohl die bayrische Firma Modl Medical als auch die hessische Firma Covimedical UG ein entsprechendes Zentrum in Bautzen einrichten. Beide Angebote richten sich an die breite Öffentlichkeit: Privatpersonen, Firmen und Pendler.

Anzeige
Wir sind systemrelevant
Wir sind systemrelevant

Die medizinische Einrichtung Reha Salus in Großpostwitz ist weiter uneingeschränkt für Sie da.

Die Firma Modl Medical, die bereits in Görlitz bei Birkenstock Schnelltests durchführt, richtet ihr Zentrum im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Bautzener Krankenhaus ein. Das teilt Helge Rupprich mit, der als Sportwissenschaftler ein Verfahren entwickelt hat, mit dem solche Massentests besonders schnell und unkompliziert ablaufen können. Nach diesem Verfahren arbeitet Modl Medical.

In der kommenden Woche soll es losgehen

An welchem Tag es genau losgeht, ist noch offen, sagt Rupprich. Aber in der kommenden Woche soll es soweit sein. Geöffnet ist das Zentrum für alle. Interessierte können sich unter www.publictesting.de registrieren. Sie erhalten einen QR-Code, mit dem sie sich in jedem beliebigen Testzentrum von Modl Medical testen lassen können. Die genauen Kosten sind noch unklar – sie sollen bei rund 30 Euro liegen.

Auch das Unternehmen Covimedical, das bereits das Testcenter an der A 4 bei Kodersdorf betreibt, will in der kommenden Woche starten; nennt jedoch ebenfalls noch kein genaues Datum. Offen ist auch noch der Standort, dazu laufen nach Angaben der Firma derzeit Gespräche. Die Firma bietet die Tests ab 29,90 Euro an. Anmeldungen sollen bald unter www.15minutentest.de möglich sein.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen