merken
PLUS Meißen

Schnelltest-Ambulanz geht in Meißen in Betrieb

Sie gehört zum Elblandklinikum und ist wochentags geöffnet. Das DRK bietet jetzt Schnelltests speziell für Beschäftigte und Betriebsinhaber an.

Elblandklinikum Meißen: Hier ging am Mittwoch eine neue Corona-Schnelltest-Ambulanz in Betrieb. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Die Tests sind kostenlos (einmal pro Woche).
Elblandklinikum Meißen: Hier ging am Mittwoch eine neue Corona-Schnelltest-Ambulanz in Betrieb. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Die Tests sind kostenlos (einmal pro Woche). © Claudia Hübschmann

Meißen. Eine erste Schnelltest-Ambulanz für den Landkreis Meißen ist am Mittwoch am Meißner Elblandklinikum in Betrieb gegangen. Das teilte das Klinikum mit. Die Ambulanz ist montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Personen, die sich testen lassen möchten, können sich direkt vor Ort anmelden. Eine Voranmeldung ist nicht vorgesehen. Die neue Schnelltest-Ambulanz befindet sich direkt neben der Infektionsambulanz. Es könnte zu Wartezeiten kommen, so die Klinik. Am ersten Tag kamen 54 Personen zum Testen.

Auch Apotheken im Landkreis Meißen sind laut Landratsamt bereit, Schnelltests anzubieten. Allerdings sind Abrechnungsmodalitäten noch ungeklärt. Landrat Ralf Hänsel verstehe die Zurückhaltung der Apotheken. Er sagt zudem, dass der Landkreis auch mit Vereinen der Wohlfahrt spreche. "Letztlich muss das Ziel sein, flächendeckend Schnelltestmöglichkeiten zu bieten." Welche weiteren Anlaufstellen es geben wird, will das Landratsamt im Laufe der Woche bekanntgeben. Im Gespräch war ein Test-Zelt neben dem Klinikum in Riesa. Doch Kliniksprecherin Sylvia Dirscherl erklärte dazu am Mittwoch: "Seitens der Elblandkliniken ist momentan nicht vorgesehen, auch in Riesa eine Testambulanz zu etablieren." Möglicherweise gibt es aber einen anderen Betreiber.

Anzeige
Neuer Wohnraum für Senioren in Hartha
Neuer Wohnraum für Senioren in Hartha

Die WBG Kontakt modernisiert umfassend eine Wohnanlage in der Döbelner Straße in Hartha. Das Ergebnis ist ein echter Gewinn für die Stadt.

Jedem Bundesbürger steht ein kostenloser Schnelltest pro Woche in solch einer Ambulanz zu. Weitere Möglichkeiten zum kostenlosen Antigen-Schnelltest in Sachsen gibt es hier.

Weiterführende Artikel

Elblandklinken: Angst vor Altlasten

Elblandklinken: Angst vor Altlasten

Der Wirtschaftsplan für 2021 liegt jetzt vor. Er enthält viele Chancen, benennt jedoch auch Risiken.

Kein Geld für Schreberstufen

Kein Geld für Schreberstufen

Die Verbindung bleibt weiter gesperrt. Eine Sanierung wäre zu teuer.

Corona treibt E-Bikes auf Rekordkurs

Corona treibt E-Bikes auf Rekordkurs

Während der Pandemie haben viele das Radfahren für sich entdeckt, gerne auch mit elektrischer Unterstützung. Und der Boom geht weiter.

Speziell für Betriebsinhaber und Beschäftigte in geöffneten Betrieben wie Frisören Fußpflege, Musik- und Fahrlehrern hat das DRK Meißen ein Testlokal (Zaschendorfer Straße 19) eröffnet. „Aufgrund der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung darf unsere Kleiderkammer noch nicht öffnen. Aus diesem Grund haben wir diesen Geschäftsraum zum kleinen Testzentrum umfunktioniert“, sagte der Kreisgeschäftsführer vom DRK, Christoph Ruppert. Hier ist eine Anmeldung erforderlich: 03521/75870 oder www.drk-meissen.de

www.coronavirus.sachsen.de

Mehr zum Thema Meißen