SZ + Pirna
Merken

Der Simson-Retter von Heidenau

Wer Sorgen mit dem DDR-Kultmoped hat, ist bei Jens Parsiegla an der richtigen Adresse. Er repariert seit 40 Jahren Simsons.

Von Jörg Stock
 3 Min.
Teilen
Folgen
Er hätte nie gedacht, dass er mit Simson noch mal Geld verdient: Jens Parsiegla (58) in seiner Simson-Werkstatt in Heidenau.
Er hätte nie gedacht, dass er mit Simson noch mal Geld verdient: Jens Parsiegla (58) in seiner Simson-Werkstatt in Heidenau. © Daniel Schäfer

Wenn Jens Parsiegla sagt, dass eine gute, fahrbereite Simson bei ihm zwischen drei- und fünftausend Euro kostet, und er im nächsten Satz erzählt, dass mal eine Kiste Bier genügte, so ein Moped zu bezahlen, klingt das fast wie ein Märchen. Ein Märchen, das vor über dreißig Jahren real war. Damals war Wende und der Kfz-Schlosser Parsiegla, Mitarbeiter einer Simson-Vertragswerkstatt bei Dippoldiswalde, wurde arbeitslos. Die Mopeds der DDR schienen abgeschrieben. "Nie hätte ich gedacht, dass ich mit Simson noch mal Geld verdienen würde."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna