merken
Dippoldiswalde

Neue Straßenbeleuchtung in Glashütte

Die Uhrenstadt tauscht Leuchten aus. Damit werden nicht nur die Energiekosten gesenkt.

Fast alle Straßen in Glashütte werden mit LED-Leichten ausgeleuchtet.
Fast alle Straßen in Glashütte werden mit LED-Leichten ausgeleuchtet. © Egbert Kamprath

Im September und Oktober hat die Stadt Glashütte die Leuchtmittel in weiteren Laternen ausgetauscht. Wie das Rathaus informiert, bestückte der Bauhof die sogenannten Altstadtleuchten und die Pilzleuchten auf den Anliegerstraßen mit LED-Lampen. Dazu investierte die Stadt rund 8.000 Euro, hinzu kommen Leistungen des Bauhofs.

Einigen Bürgern dürfte das kaum aufgefallen sein. Denn inzwischen können auch LED-Leuchten warme Lichttöne energiearm erzeugen. "Noch vor wenigen Jahren mussten bei warmen Lichttönen geminderte Energieeinsparungen in Kauf genommen werden", heißt es. Durch die Umrüstung kann die Stadt den Kohlendioxid-Ausstoßes reduzieren und Energiekosten auf rund ein Drittel senken.

Anzeige
DDV Lokal: Gesunde Vitalöle
DDV Lokal: Gesunde Vitalöle

Die Vitalöle von Franz & Co. tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels bei. Das gesunde Extra für Genießer!

Nach dem Austausch hat die Stadt nun bis auf die Straße Am Ochsenkopf und den Kohlsteig alle Straßenlampen in der Kernstadt auf LED umgestellt. Derzeit werde in Hausdorf, Börnchen und Neudörfel die Umstellung der Beleuchtung auf LED in Vorbereitung. Eigentlich sollte der Tausch schon stattgefunden haben. Doch beim Hersteller der gibt es Lieferengpässe. Dennoch geht das Rathaus davon aus, den Austausch noch in diesem Jahr abzuschließen. Der Tausch wird rund 50.000 Euro kosten. Die Hälfte wird vom Freistaat Sachsen gefördert.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde