merken
PLUS Döbeln

Ostrau kauft alten Gasthof in Jahna

Von dem Gebäude im Ostrauer Ortsteil geht schon seit einiger Zeit Gefahr aus. Nun gibt es einen Plan für die Zukunft.

Die Gemeinde Ostrau kauft den alten Gasthof in Jahna.
Die Gemeinde Ostrau kauft den alten Gasthof in Jahna. © Dietmar Thomas

Ostrau. Der ehemalige Gasthof in Jahna verfällt immer mehr. Dachteile fallen herunter und gefährden die Fußgänger sowie Autofahrer. In den Sitzungen des Ostrauer Gemeinderates der vergangenen Jahre wurde dies mehrfach thematisiert. 

Nun zeichnet sich offenbar eine Lösung ab. Die Besitzerin des Gasthofes hatte der Gemeinde Ostrau signalisiert, dass sie bereit ist, das Gebäude für 900 Euro zu verkaufen. Einem entsprechenden Beschluss stimmten die Ostrauer Gemeinderäte bei ihrer jüngsten Sitzung zu.

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

Abriss des Gebäudes kommt 2021

Der Gasthof befindet sich in einem sehr schlechten Zustand und droht einzustürzen. Es wurde bereits eine Dachsicherung vorgenommen, um die Verkehrssicherheit entlang der angrenzenden Straße nicht zu gefährden. Die Besitzerin habe gesagt, dass sie weder eine Sanierung noch einen Abriss des Gebäudes realisieren könne.

Die Gemeinde will den alten Gasthof abreißen lassen. Dafür soll eine Förderung über das Brachflächenprogramm des Landes Sachsen beantragt werden, sagte Bürgermeister Dirk Schilling (CDU). „Wir planen den Abriss für das kommende Jahr“, so Schilling.

Die Besitzerin, eine ältere Frau, die nicht in der Region lebt, hatte mehrfach nicht auf die Briefe der Gemeinde reagiert. Erst Anfang des Jahres kam Bewegung in die Sache, als sich ein Betreuer telefonisch beim Bürgermeister meldete. Der Betreuer hatte zugesagt, sich um eine entsprechende Verfügung zu kümmern.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln