merken

Dresden

So lief der Klimastreik in Dresden ab

In der Innenstadt gingen Tausende für den Klimaschutz auf die Straße, Busse und Bahnen fuhren nicht. Der Klimastreik im Liveblog.

Teilnehmer der Demonstrationen haben sich am Freitag auf dem Theaterplatz versammelt.
Teilnehmer der Demonstrationen haben sich am Freitag auf dem Theaterplatz versammelt. © Sven Ellger

Für Freitag hatten Umweltorganisationen und -aktivisten weltweit zum „globalen Klimastreik“ aufgerufen - auch in Dresden. Zu den Demonstrationen wurden laut Veranstaltern mehrere Tausend Teilnehmer erwartet, Fridays for Future Dresden spricht bei Twitter von 6.000, ein Sächsische.de-Reporter, der die Demonstration begleitete, berichtet von mehreren Tausend Menschen. So lief der Klimastreik ab.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Tausende Sachsen protestieren fürs Klima

Sie fordern einen besseren Klimaschutz. In zahlreichen Orten in Sachsen haben Menschen am Freitag protestiert - teils mit kreativen Mitteln.

Symbolbild verwandter Artikel

Schüler demonstrieren in Tharandt

Mehr als 80 Menschen zogen vom Gymnasium zum Rathaus. Einige fuhren gleich weiter zur nächsten Demo.

Der Klimastreik in Bildern:

Das Demogeschehen im Liveblog:

15:50 Uhr: Auf dem Theaterplatz ist nun Schluss. Die verbliebenen Demoteilnehmer ziehen als Demo weiter in die Neustadt.

15:46 Uhr: Dominic Eberle von Scientists for Future spricht. Ein zügiger Kohleausstieg sei wegweisend. Er fordert, der Stadtrat sollte den Klimanotstand ausrufen.

15:31 Uhr: Der Demozug hat wieder den Theaterplatz erreicht, zuletzt deutlich geschrumpft, wie unser Reporter berichtet. 

15:18 Uhr: Gleich kommt der Demozug wieder am Ausgangspunkt auf dem Theaterplatz an. 

© SZ/Christoph Springer

15:02 Uhr: Der Demozug ist an der Synagoge angekommen, das Ende am Pirnaischen Platz. Gleich ist der Pirnaische Platz wieder frei, in etwa 5 Minuten auch die St.-Petersburger-Straße, schätzt unser Reporter vor Ort. 

14:50 Uhr: Fridays for Future Dresden schreibt bei Twitter von 6.000 Teilnehmern.

14:40 Uhr: Die St.-Petersburger-Straße ist dicht, gleich auch der Pirnaische Platz.

© SZ/Christoph Springer

14:32 Uhr: In der Innenstadt ist gerade Geduld gefragt: Wegen der Demonstration fahren Busse und Bahnen nicht. 

Auch an der Haltestelle Prager Straße fahren am Nachmittag keine Busse und Bahnen. 
Auch an der Haltestelle Prager Straße fahren am Nachmittag keine Busse und Bahnen.  © SZ/Christoph Springer

13:54 Uhr: Die Menschen in der Lausitz dürften nicht die Leidtragenden sein beim Kohleausstieg, sagt eine Sprecherin. "Die Lausitz kann mehr als Kohle." 

Gleich beginnt die eigentliche Demo, vom Theaterplatz einmal rund um die Stadtmitte. Die Route führt über die Waisenhausstraße, den Külz-Ring, die St.-Petersburger-Straße und das Terrassenufer zurück zum Theaterplatz.

13:50 Uhr: Die Dresdner Polizei berichtet auf Sächsische.de-Anfrage, dass die Demonstrationen bisher friedlich verlaufen und es keine besonderen Vorkommnisse gab. "Und wir erwarten auch, dass es friedlich bleibt", so ein Sprecher. Zahlen zu den Teilnehmern gibt sie nicht heraus, ein Sächsische.de-Reporter bestätigt jedoch die Einschätzung der Veranstalter, dass mehrere Tausend zu den Demos gekommen sind. 

13:44 Uhr: Viele Demonstranten hatten auch dieses Mal selbst gebastelte Schilder dabei. 

© SZ/Christoph Springer
© SZ/Christoph Springer

13:32 Uhr: Die Teilnehmer werden aufgefordert, am Wochenende auch bei den Aktionen in der Lausitz dabei zu sein. Dort protestiert "Ende Gelände" für einen Stopp des Kohleabbaus. 

Manche Demoteilnehmer hatten sich für den Klimastreik extra verkleidet, um zum Beispiel auf das Bienensterben aufmerksam zu machen. 
Manche Demoteilnehmer hatten sich für den Klimastreik extra verkleidet, um zum Beispiel auf das Bienensterben aufmerksam zu machen.  © SZ/Christoph Springer

13:24 Uhr: Die Kundgebung auf dem Theaterplatz beginnt. "Wir stehen hier, um zu zeigen, dass das, was die Bundesregierung jetzt macht, nicht reicht", sagt eine Sprecherin. 

13:19 Uhr: Der Demozug von der Uni kommt auf dem Theaterplatz an.

© SZ/Christoph Springer

13:07 Uhr: Die Demonstranten versammeln sich jetzt auf dem Theaterplatz. Die Zahl ist laut eines Sächsische.de-Reporters vor Ort vierstellig, geschätzt 1.500 bis 2.000 Menschen. 

© SZ/Christoph Springer

12:55 Uhr: Beide Zubringerdemos zum Theaterplatz sind unterwegs. Vom Albertplatz kommen geschätzt 500 vorwiegend junge Menschen. 

© SZ/Christoph Springer

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.