Dresden
Merken

Praktische Tipps beim Pillnitzer Gartentag

Am Samstag gibt es nicht nur 52 Sorten des Sonnenhutes zu sehen, sondern auch Ideen für nachbarfreundliche Hecken.

Von Kay Haufe
 2 Min.
Teilen
Folgen
Vom Sonnenhut gibt es viele unterschiedliche Sorten. 52 von ihnen sind am Samstag in Pillnitz zu sehen.
Vom Sonnenhut gibt es viele unterschiedliche Sorten. 52 von ihnen sind am Samstag in Pillnitz zu sehen. © SZ/Uwe Soeder

Dresden. Mit einem farbenprächtigen Blütenmeer an Beet- und Balkonpflanzen, Rosen, Hochbeetvariationen und Blühwiesen lädt das Landesamt für Umwelt, Geologie und Landwirtschaft (LfULG) am kommenden Samstag, dem 2. Juli, von 10 bis 17 Uhr Gartenfreunde und Fachpublikum zum Pillnitzer Gartentag ein. Auf den Versuchsflächen des Amtes an der Lohmener Straße 10 und 12 (Tor 1 und 3) sind über 800 verschieden bepflanzte Balkonkästen und Pflanzcontainer sowie 80 Blumenampelvariationen zu sehen, die den Besuchern zeigen, mit welchen Farben Garten und Balkon gestaltet werden können.

Gartenfreunde können sich Anregungen zur Bepflanzung und fachlichen Rat für das praktische Gärtnern holen. Sie erhalten unter anderem Tipps zu Balkongemüse, das sich besonders für Pflanzkübel oder Hochbeete eignet. Wie auch in Zeiten des Klimawandels gesunde und robuste Pflanzen mit wenig Wasser und verbessertem Boden gedeihen können, erläutern die Experten des LfULG und die Fachberater des Landesverbandes der Sächsischen Kleingärtner.

An den Beratungsständen für den Obst- und Gemüsebau geht es um die richtige Sortenwahl und um einen ertragreichen Anbau. Informiert wird auch über ein Forschungsprojekt im Garten- und Landschaftsbau zur Niederschlagswasserversickerung. In 700 Versuchsbeeten findet das Fachpublikum unter anderem 52 verschiedene Sorten des Sonnenhuts oder 44 verschiedene Sorten der Mittagsblume, die zur Sortimentssichtung angebaut werden.

Anzeige Altmarkt-Galerie Dresden
Bestens versorgt in der Altmarkt-Galerie Dresden
Bestens versorgt in der Altmarkt-Galerie Dresden

Zur Sicherstellung der öffentlichen Nahversorgung sind viele Shops für Sie weiterhin erreichbar und geöffnet.

Abgerundet wird der Pillnitzer Gartentag mit einer Ausstellung von moderner Gartenbautechnik und der Führung „Einblicke in die Obstzüchtung“ des Julius-Kühn-Instituts. Zum 100-jährigen Jubiläum der Gartenbaufachschule zeigt eine Ausstellung Meilensteine in Lehre und Forschung sowie namhafte Pillnitzer Persönlichkeiten, die die Pillnitzer Einrichtungen des heutigen Grünen Forums Pillnitz prägten, wie der Erdbeerzüchter Otto Schindler. Der Eintritt zum Gartentag ist frei. Für Essen und Getränke sorgt die Freiwillige Feuerwehr Pillnitz.